Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Dozentenkonzert bot Mischung aus verschiedenen Musikgenres
Stadt Peine Dozentenkonzert bot Mischung aus verschiedenen Musikgenres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.09.2018
Sängerin Sonja Mieke rockte mit (v.l.) Nik Reinicke (E-Bass), Kai Altendorf (Drums), Uwe Rosenthal (E-Guitar und Gesang) und (nicht im Bild) Boris Alt (Keys) die Bühne Quelle: Grit Storz
Gadenstedt

Klassik, Dramatik und Salsa in der Kirche: Das Dozentenkonzert der Peiner Kreismusikschule in der voll besetzten Sankt-Andreas-Kirche in Gadenstedt begeisterte das Publikum. 20 Dozenten spielten eine gelungene Mischung aus Klassik über Volksmusik bis hin zu modernen Songs.

Teils gab es kleine Ensembles

Teils hatten sich die Lehrer zu kleinen Ensembles zusammengeschlossen, die so vorher noch nie miteinander aufgetreten waren. Die Aufregung der gestandenen Musiker dabei war groß, spielten sie doch nicht nur einfach vor Publikum, sondern teils eben auch vor Kollegen, Schülern und deren Eltern. Sven Trümper, Leiter der Kreismusikschule, kündigte ein vielseitiges Klangerlebnisses an und hatte damit nicht zu viel versprochen.

Nach einem klassischen Auftakt durch Elena van Beek (Violine) und Giorgios Karagiannis (Klavier) mit einer Violinsonate von Mozart bezauberten sehr zarte Klänge in einem wunderbaren Duett von Christiane Rosenberger (Harfe) und Anna Peters (Bandura) die Zuhörer. Das Solo von Flötistin Maria Klemt zu Marin Marais „Les Folies d‘Espagne“ bewies, wie vielseitig eine Blockflöte erklingen kann.

Christiane Rosenberger (Harfe) und Anna Peters (Bandura) entlockten ihren Instrumenten ganz zarte Klänge und verzauberten damit das Publikum. Quelle: Grit Storz

Schwungvoll und in einem schmissigen Marsch endend, der das Publikum sichtbar mitriss, spielte Tatiana Ladutko mit ihrem Knopfakkordeon Stücke von Vladislav Zolotaryow.

Dramatik schließlich vor der Pause: Elena Bamesberger (Klavier), Tana Kleinschmidt (Violine) und Larissa Becker (Cello) hatten sich für einen Tango als virtuoses Trio zusammengefunden. Astor Piazzollas „Verano Porteno“ verzückte das Publikum.

Gedanklich Salsa getanzt

Cool begann Teil zwei: Bei „Still got the Blues“ von Gary Moore rockte die Band (Uwe Rosenthal, Boris Alt, Nik Reinicke und Kai Altendorf) um Sängerin Sonja Mieke die Kirche. Ganz anders dagegen der Auftritt von Jan Skorupski (Akkordeon) und Dominik Löhrke (Saxofon): Sie ließen die Zuhörer gedanklich Salsa tanzen. Wem dann noch nicht schwindelig war, dem wurde es beim Auftritt von Anna Doktor (Violine). Begleitet von Elena Bamesberger (Klavier) ließ sie die Finger zu „Banjo and Fiddle“ über die Saiten ihrer Geige fliegen.

Den musikalischen Abschluss bildete das Schlagzeugensemble mit „Lonely Together“ von Avici. Den Schlusspunkt aber setzte der tosende Applaus, der alle Mitwirkenden noch einmal auf die Bühne rief. Zu erleben war ein wirklicher Konzertgenuss in einem stimmungsvollen Ambiente, der unbedingt wiederholt werden muss.

Von Grit Storz

Die Teilnehmer übten verschiedene Manöver auf unterschiedlichen Booten – und auch der Kran des WSC Peine kam zum Einsatz. Auf dem Mittellandkanal trafen sich Bootsführer-Anwärter des DLRG.

16.09.2018

Zu einem großen Empfang im Café Duo in Stederdorf hatte Hubertus Heil etwa 300 Wegbegleiter eingeladen. Grund dafür war seine nunmehr 20-jährige Tätigkeit im Bundestag.

16.09.2018

„In Harmonie und Poesie“ heißt die beeindruckende Broschüre des Männer-Gesangvereins Woltorf. Verfasser Günter Peters hat darin Gedichte und mehr zusammengefasst.

16.09.2018