Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Das sind die Peiner Kultur-Highlights 2019/2020
Stadt Peine Das sind die Peiner Kultur-Highlights 2019/2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 10.05.2019
Gefährliches Social-Media-Experiment: „You are the reason“ ist am 12. November in Peine zu sehen.
Gefährliches Social-Media-Experiment: „You are the reason“ ist am 12. November in Peine zu sehen. Quelle: Thomas Kölsch
Anzeige
Peine

Mit einem anrührenden Abend beendete Entertainer Ron Williams das Theaterprogramm 2018/19 in den Peiner Festsälen. Doch noch vor der Sommerpause stellte der Kulturring bereits die Veranstaltungen der Abonnement-Ringe für die neue Spielzeit vor.

„Jede Menge namhafte Schauspieler“

„Die Abo-Vorschau erscheint diesmal in einem ganz neuen Format. Der Flyer gibt einen Überblick über alle unsere fünf Abo-Ringe. So können die Abonnenten schon mal erste Eindrücke in unsere neue Spielzeit gewinnen und rechtzeitig die Termine sichern“, berichtet Kulturring-Geschäftsführer Dr. Thomas Renz. „Ab September darf sich das Publikum auf ein buntes Potpourri an Veranstaltungen und jede Menge namhafte Schauspieler freuen“, so Renz weiter.

„Ketten der Liebe“: Tom Gerhardt ist schon am 27. September zu Gast in Peine. Quelle: Dennis Haentzschel

Tom Gerhardt, Ohnsorg, „Schtonk“

Gleich zu Beginn (27. September) kommt Tom Gerhardt („Hausmeister Krause“) in seiner Paraderolle Matthias Bommes in die Festsäle. Auf dem neuen Programm stehen unter anderem auch die Komödie „Das Haus“ von René Heinersdorff (28. Oktober), „Ein Mann mit Charakter“ vom Ohnsorg-Theater (26. November) oder „Schtonk“ (21. April) nach dem Film von Helmut Dietl.

Gefährliches Social Media

Für Freunde des großen Schauspiels gibt es den Politthriller „Aus dem Nichts“ (21. Oktober), die Kriminalkomödie „Acht Frauen“ (12. Februar) oder das Social-Media-Experiment „You are the reason“ (12. November). Renz: „Wie gefährlich ein eigentlich heiterer Livestream enden kann, zeigt diese moderne Inszenierung des Nachwuchsensembles vom Jungen Theater Bonn.“

Rasante Schlagersause

Auch für Musikfans werden wieder Shows nach Peine geholt. Mit „Free Vivaldi“ (15. November) kommt eine aufsehenerregende Neuinterpretation von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ auf die Bühne. Eine rasante Schlagersause gibt es mit „Die Schmidtparade“ (21. Februar) zu erleben. Corny Littmann nimmt die Zuschauer mit auf eine frech-frivole Zeitreise durch zwei bunte Jahrzehnte Musikgeschichte. „Bonjour Katrin“ (16. Januar) verspricht eine musikalische Hommage an Caterina Valente und Silvio Francesco.

Jasmin Wagner, vielen auch noch als Blümchen bekannt. Quelle: Archiv

Heidi Mahler, Tanja Schumann, Jasmin Wagner

Neben alten Bekannten wie dem legendären Ohnsorg-Theater aus Hamburg mit Heidi Mahler freut sich das Kulturring-Team schon auf Tanja Schumann („RTL Samstag Nacht“) in „Weihnachten im Stau“ (18. Dezember), Jasmin Wagner (früher Blümchen) in einer Cyber-Komödie (30. Januar) oder „Tatort“-Kommissar Oliver Mommsen in „Die Tanzstunde“ (16. März).

Heinz-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht Quelle: Archiy

Profitlich und Hassknecht

Im Kabarett- und Kleinkunst-Ring kommen unter anderem Komiker Markus Maria Profitlich (19. September) und Choleriker Gernot Hassknecht (15. Januar) nach Peiner Bühne. Da beliebte Musik-Duo „Ass-Dur“ spielt den 2. Satz ihres Klavierkabaretts (24. April).

Markus Maria Profitlich Quelle: Frank Hempel

Zuschauer als Opern-Darsteller

Für Liebhaber der klassischen Musik steht neben einem Auftritt des Berlin Piano Trio (22. April) ein Klavierabend mit dem Starpianisten Alexander Krichel (30. September) auf dem Programm. Das Salaputia Brass Quintett (4. November) bringt Blasmusik aus Frankreich und den USA zum Klingen. Einen ganz speziellen Opernabend gibt es am 27. Februar im Forum: „In der Peiner Hausoper ,Der Freischütz’ werden die Zuschauer zu Darstellern, so viel darf schon verraten werden“, kündigt Renz an.

Das Berlin Piano Trio Quelle: Kaupo Kikkas

Der Vorschau-Flyer im Forum bereit und kann auch www.kulturring-peine.de eingesehen werden. Vorbestellungen: Telefon 05171/15666, ticket@kulturring-peine.de.

Von Alex Leppert