Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Stadt Peine Corona-Lage: Inzidenz in Peine sinkt wieder – 40 neue Fälle am Samstag
Stadt Peine

Corona-Lage: Inzidenz im Landkreis Peine sinkt wieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 18.12.2021
Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor in Plauen für die weitere Untersuchung vorbereitet.
Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor in Plauen für die weitere Untersuchung vorbereitet. Quelle: Hendrik Schmidt (dpa)
Anzeige
Peine

Leicht auf 134,7 zurückgegangen ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Peine. Am Freitag hatte der Wert noch bei 139,9 gelegen, am Donnerstag bei 138,4. Laut den offiziellen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich binnen einer Woche 183 Menschen im Landkreisgebiet neu mit dem Coronavirus angesteckt, davon befinden sich aktuell zwei auf der Intensivstation im Peiner Klinikum und müssen beatmet werden.

50 neue Corona-Fälle meldete der Landkreis Peine am Samstagnachmittag. 421 Menschen sind aktuell erkrankt, 489 befinden sich in Quarantäne. Es wurden keine weiteren Abstriche vom Gesundheitsamt gemacht.

Der Leitindikator der Hospitalisierung ist von 6,0 auf 5,9 gesunken, die prozentuale Belegung der Intensivbetten in Niedersachsen von 10,6 auf 10,7 gestiegen. Aktuell gilt landesweit Warnstufe 2.

Landesweite Inzidenz sinkt auf 174,1

Die landesweite Inzidenz ist am Donnerstag leicht auf 174,1 gesunken (Vortag: 176,4). In Peines Nachbarkommunen sieht die Corona-Lage so aus: Stadt Salzgitter (252,2), Wolfsburg (239,8), Region Hannover (207,5) Landkreis Gifhorn (185,1), Landkreis Hildesheim (180,4), und Braunschweig (157,7).

Innerhalb von sieben Tagen gab es in Niedersachsen 13 931 neue Fälle und innerhalb von 24 Stunden 2316. Seit Ausbruch der Pandemie sind in Niedersachsen 419 652 Menschen an Corona erkrankt. Insgesamt 6677 (+18) Menschen sind an oder mit einer Infektion gestorben. Als genesen gelten 382 800 Menschen (+1900), aktuell erkrankt sind rund 30 200 Personen (+400).

Von Michael Lieb