Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Blick zurück und nach vorn: Peiner Verein Lila Hoffnung feiert dritten Geburtstag
Stadt Peine Blick zurück und nach vorn: Peiner Verein Lila Hoffnung feiert dritten Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 13.09.2019
Das Team des Vereins Lila Hoffnung arbeitet seit drei Jahren für Patienten mit Darmerkrankungen. Quelle: Peter Widdera
Peine

Vor drei Jahren hat Holger Busse den gemeinnützigen Verein „Lila Hoffnung – chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) und Darmkrebshilfe“ gegründet. Vorrangige Ziele des Vereins: den Patienten Mut zu machen und Hilfen anzubieten. In diesem Sinne wurden viele Projekte verwirklicht. Unter anderem bieten Busse und sein Team Betroffenen und Interessierten mit wöchentlichen Sprechzeiten Rat und Hilfe an.

„Ich freue mich sehr über die positive Resonanz. Natürlich war es mein Wunsch, dass Lila Hoffnung gut startet. Meine Erwartungen wurden allerdings weit übertroffen“, erklärt Busse und blickt mit der PAZ auf die vergangenen drei Jahre zurück.

Neuer Lebensmut und neue Kraft

Besonders berührt haben Busse und seine Teammitglieder die Erfüllung der sogenannten Herzenswünsche. „Außenstehende könnten sich kaum vorstellen, welchen Leidensdruck CED-Patienten aushalten müssten. Da gibt die Erfüllung eines großen Wunsches neuen Lebensmut und neue Kraft“, betont Busse.

Gern erinnert er sich auch an die Veranstaltungsreihe im Peiner Forum, die „700 Kilometer in 7 Tagen-Tour“ und den Start der immer noch laufenden Fotokampagne „Mein Darm ist kein Tabu“. Damit wurden und werden viele Patienten und Interessierte erreicht, ist er sich sicher.

„Glücksmomente für Darmkrebshelden“

Nun stehen neue Projekte an. Langfristig sei die Einrichtung einer festen Anlaufstelle für diagnostizierte Patienten geplant. Genauso wie die Wunscherfüllungen für das Projekt „Glücksmomente für Darmkrebshelden“ werden auch Herzenswünsche für CED-Patienten verwirklicht. Auch eine erneute Präventionstour wollen Busse und sein Team im kommenden Jahr auf die Beine stellen. Ganz konkret sind die Pläne dafür noch nicht. Ursprünglich sollte die Tour durch die Schweiz führen, aber auch ein siebentägiger Radmarathon für Jedermann rund um Peine sei denkbar, legt sich Busse noch nicht fest.

Dank an Unterstützer

Er freut sich, dass in den drei Jahren nicht nur seine Familie und seine Freunde hinter der Vereinsidee standen, sondern das auch die Vereinsmitglieder, Partner, Vereinsbotschafter und Spender großartige Arbeit leisten. „Ohne diese Hilfe wäre es nicht möglich, in diesem Umfang den Betroffenen helfen zu können“, erklärt Busse und dankt allen Unterstützern.

Mehr zum Verein im Internet unter https://www.lilahoffnung.de/

Von Grit Storz

Die Autobahnpolizei hat in der Nacht zu Mittwoch bei Kontrollen auf der A 2 elf Lkw genauer unter die Lupe genommen. Alle hatten gravierende Mängel.

17:46 Uhr

Das umjubelte Spektakel des Circus-Theater Roncalli „Storyteller - Gestern, Heute, Morgen“ kommt nach Hannover. Und die PAZ verlost 3 x 2 Karten.

17:35 Uhr

Eine neue Talk-Show für Peine und schon heute um 18 Uhr ist auf YouTube Premiere. Der Jugendkulturbeirat lädt aufs Sofa.

16:38 Uhr