Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Bejubelte Weihnachtskonzerte im Peiner Ratsgymnasium
Stadt Peine Bejubelte Weihnachtskonzerte im Peiner Ratsgymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 22.12.2019
Ihren ersten gemeinsamen Auftritt hatten die jungen Musiker der Musikprofiklasse 5c. Quelle: Gritz Storz
Peine

Rockig, besinnlich, klassisch und modern und ein stellvertretender Schulleiter, der ganz fest auf die Pauken haut: Die Adventskonzerte in der Aula des Ratsgymnasiums haben das Publikum wieder perfekt auf die bevorstehenden Festtage eingestimmt. Dabei vollbrachte das Musikkollegium beim ständigen Auf- und Umbau der Bühne für die einzelnen Ensembles eine logistische Meisterleistung.

Über 200 Schüler der Musikklassen des Ratse nahmen ihr Publikum mit auf eine Reise durch die weihnachtlichen Musikgenres. Die „Neulinge“ der 5c waren zwar aufgeregt, spielten ihr erstes Konzert als Klassenorchester unter Leitung von Andrea Kurtz aber souverän. Ob „Malagueňa oder „Jingle Bells“ – das Zusammenspiel der erst seit September neu erlernten Instrumente klappte toll.

Weihnachtsstimmung in der Aula

Auch die 6c (Leitung Anna Rogozia) hatte ein schönes Programm zusammengestellt und begleitete den vielstimmigen Publikumschor zu „Christus ist geboren“. Spätestens jetzt hielt wirkliche Weihnachtsstimmung in der großen, voll besetzten Aula Einzug.

Ab der 7. Klasse können die Musiker ihr Klassenorchester mit neuen Instrumenten verstärken. So gab ein Schlagzeug den beiden Popklassikern „Final Countdown“ und „Last Christmas“, die die 7c (Leitung Andrea Kurtz) spielte, noch zusätzlichen Pfiff. Gerade beim unverwüstlichen Wham-Song wippten im Publikum viele Füße mit.

Richtig peppig wurde es dann beim Auftritt des Schulchores. Leiterin Sonja Bittner ließ mit ihrem Chor Abba auferstehen und heizte mit „Mamma Mia“ den Zuhörern ordentlich ein. Das wunderschön gesungene „Hallelujah“ von Leonard Cohen holte schließlich die Besinnlichkeit zurück und entlockte im Publikum zahlreiche Seufzer.

Mitreißender Auftritt der Bigband

Ganz andere Stimmung verbreitete die Schul-Rockband „GroundBreakerZ“ mit Frontfrau Megane Malone. Sie spannten einen furiosen Bogen vom klassischen „Stand by me“ über das aktuelle „Believer“ der Imagine Dragons bis zum Beatles-Song „Come together“.

Mit einem mitreißenden Auftritt der Bigband begann das zweite Konzert. Die beiden Big Band-Leader Sonja Bittner und Christian Zeiger dirigierten tanzend und setzten mehrere bejubelte Soli verschiedener Instrumentalisten in Szene. Diese tolle Stimmung nahmen dann die Klassen 8c (Leitung Bittner) und 9 c (Leitung Monika Becker) mit. Sie machten eine große Reise von südamerikanischen Rhythmen zu Johann Sebastian Bachs „Air“ und dem stets präsenten „All I Want for Christmas“.

Applaus für alle Künstler

Was mit viel Übung möglich ist, zeigten die „alten Hasen“ der 10c (Leitung Bittner und Zeiger). Im sechsten Jahr des Zusammenspiels verzauberten die Jugendlichen unter anderem mit einem Medley der Filmmusik vom „Polarexpress“.

Das Schulorchester (Leitung Rogozia) schließlich rundete die gelungenen Konzerte ab und beeindruckte mit einem Medley unterschiedlicher Themen aus diversen Sinfonien. Dabei verstärkte der stellvertretende Schulleiter Wolfram Bartsch mit sichtlicher Begeisterung das Orchester und haute ordentlich auf die Pauke. Mit „Ukrainian Bell Carol“ erinnerten die Musiker schließlich daran: „Weihnachten klopft an die Tür“. Tosender Applaus für alle Künstler, Zugabe – Weihnachten kann kommen.

Von Grit Storz

Ob Zeitmangel oder fehlende Inspiration, manch einer benötigt kurzfristig noch ein Weihnachtsgeschenk. Einfallsreiche Ideen dafür gibt es auch in der Peiner Region. Die PAZ sagt, was gut ankommt.

22.12.2019

Weihnachtliche Dudelsackklänge und alte schottische Lieder haben am Samstag für Stimmung auf dem Peiner Weihnachtsmarkt gesorgt. Am Sonntag geht es weiter. Was gehört zur schottischen Weihnacht?

21.12.2019

Die Hauptpreise des Sommerkalenders des Ladies Circle hat man jetzt auf dem Weihnachtsmarkt übergeben. Doch die eigentlichen Gewinner profitieren von den 8500 Euro Erlös, die dem guten Zweck zukommen.

21.12.2019