Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Zwei Tote bei Unfall auf der B 65
Stadt Peine Zwei Tote bei Unfall auf der B 65
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 01.07.2019
Bei dem Unfall auf der B 65 wurden zwei Menschen tödlich verletzt. Quelle: Antje Ehlers
Peine/Handorf

Nach ersten Polizei-Angaben stieß ein aus Richtung Rosenthal kommender 35-jähriger Motorradfahrer aus dem Bördeland bei Magdeburg mit einem Pkw zusammen.

Ein 74-jähriger Mann aus Peine war aus Richtung Peine kommend mit seinem Pkw unterwegs und wollte in Richtung Handorf abbiegen. Dabei übersah er den Motorradfahrer, und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen die Beifahrerseite des Kleinwagens. Dabei stürzte und erlag er noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Die 80-jährige Beifahrerin im Auto wurde ebenfalls so schwer verletzt, dass auch sie direkt an der Unfallstelle starb. Der Autofahrer kam verletzt ins Krankenhaus.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Neben mehreren Rettungsfahrzeugen waren die Polizei sowie die Feuerwehren der Kernstadt und aus Rosenthal an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort. Die Bundesstraße und die Kreisstraße wurden für die Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt.

Von Antje Ehlers

Größere Räume, bessere Anbindung und Parkplätze: Mitte Juli schließt das Soziale Kaufhaus an der Straße Am Werderpark und öffnet zum 1. August in den Räumen des ehemaligen Dänischen Bettenlagers an der Stederdorfer Straße.

28.06.2019

Der schreckliche Unfall auf der A7 ist jetzt sieben Wochen her. Mehrere Jugendliche wurden schwer verletzt. Jetzt feiern sie wieder gemeinsam. Und werden deutschlandweit zum Symbol für Fair Play beim Fußball.

28.06.2019

Gute Nachrichten für die Peiner Umformtechnik: Für den insolventen Schraubenhersteller ist ein Investor gefunden worden. Wenn alles Wenn alles in trocknen Tüchern ist, kann die Übernahme am 1. August erfolgen. Wermutstropfen: Es gibt etwa 30 Kündigungen.

01.07.2019