Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Baumarkt: Experte gab wichtige Tipps
Stadt Peine Baumarkt: Experte gab wichtige Tipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.11.2017
Informierten: Markus Kaluscha (links) und Matthias Fromme demonstrierten den richtigen Umgang mit der Kettensäge und anderen Arbeitsgeräten.
Informierten: Markus Kaluscha (links) und Matthias Fromme demonstrierten den richtigen Umgang mit der Kettensäge und anderen Arbeitsgeräten.  Quelle: Lena Brandes
Anzeige
Stederdorf

Der Winter steht vor der Tür. Damit das Haus und der Garten den Winter gut überstehen, müssen Bäume zurückgeschnitten, das restliche Laub zusammengekehrt und Holz für den Kamin gehackt werden. Doch beim Umgang mit Kettensäge, Heckenschere, Axt und Laubbläser ist Vorsicht geboten. Schon eine kleine Unachtsamkeit kann zu schwerwiegenden Verletzungen führen.

Daher war ein Thema des Sicherheitstages die Arbeitssicherheit: Welche Kleidung trägt zu einem umfassenden Schutz bei der Arbeit mit Kettensägen bei? Ein anderer Aspekt, der aufgegriffen wurde, war die Absicherung durch Warnwesten und Sicherungsbänder. „Ein Experte der Firma Greenworks erklärt außerdem den sicheren Umgang mit Gartengeräten, da man dort viel falsch machen kann“, sagte Kaluscha.

Beim Gebrauch der Kettensäge beispielsweise gelte es, die richtige Kleidung zu tragen. „Sicherheitsstiefel, Schnittschutzhose, Handschuhe und ein Helm gehören zur Ausrüstung bei der Arbeit mit Kettensägen dazu“, sagte Matthias Fromme von Greenworks. Außerdem müsse die Kette immer ausreichend gespannt sein. Auch Kettensägenöl sollte regelmäßig aufgefüllt werden.

Beim Umgang mit einem Laubbläser oder -sauger solle auf die Lärmbelästigung geachtet werden. Zusätzlich empfiehlt der Experte, einen Hörschutz zu tragen. Auch für die Arbeit mit einem Akkuschrauber gab Fromme Tipps: „Ein fester Stand und guter Griff sind das Wichtigste bei der Arbeit mit einem Akkuschrauber. Man sollte auch lieber einen Euro mehr für das Gerät ausgeben“, riet der Experte.

Generell empfehlen Fromm und Kaluscha, sich immer gründlich mit dem Gerät auseinanderzusetzen. „In der Bedienungsanleitung stehen viele wichtige Sicherheitstipps. Das Problem ist, dass die wenigsten Leute die Anleitung lesen“, sagte Kaluscha.

Von Lena Brandes