Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Auch Tiere leiden unter der Sommerhitze
Stadt Peine Auch Tiere leiden unter der Sommerhitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 09.08.2018
Die Sommerhitze macht vielen Tiere zu schaffen. Quelle: Archiv
Anzeige
Kreis Peine

Generell gilt für alle Tiere: „Viel Schatten, immer frisches Wasser und Bewegung nur so viel, wie das Tier es möchte“, fasst Heuser-Ballan vom Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung zusammen.

Tiere nicht im Auto zurücklassen

Auf keinen Fall sollten Halter ihre Tiere im abgestellten Auto zurücklassen. „Die Temperaturen können dort innerhalb weniger Minuten auf über 70 Grad ansteigen“, warnt die Tierärztin. Selbst bei geöffnetem Autofenster oder einer Wasserversorgung im Auto werde es dort drin viel zu heiß für viele Tiere.

Anzeige

Für Spaziergänge und Reitausflüge eignen sich die kühlen Tageszeiten besser, da die Bedürfnisse der Tiere hierbei im Besonderen berücksichtigt werden. Das Laufen am Fahrrad wird bei hohen Temperaturen nicht empfohlen, da der Hund sein Befinden nicht signalisieren und keinen Einfluss auf die Laufgeschwindigkeit nehmen kann.

Schattenplatz für Kleintiere

Heimtiere wie Vögel, Meerschweinchen, Hamster oder Kaninchen fühlen sich an einem kühlen Ort im Haus oder im Schatten wohl, „wobei auch hier der jederzeitige Zugang zu Wasser wichtig ist“, betont Heuser-Ballan.

Auch für Pferde und Rinder sei es wichtig, jederzeit einen schattigen, für alle ausreichend groß bemessenen Witterungsschutz aufsuchen zu können und jederzeit Zugang zu frischem Wasser zu haben.

Bei Überhitzung sofort handeln

Achtung: „Starkes Hecheln, Erbrechen, Taumeln oder Apathie sind Anzeichen einer Überhitzung und erfordern sofortiges Handeln“, sagt die Tierärztin. „Das Tier muss an einen kühlen und schattigen Platz gebracht und frisches Wasser angeboten werden. Feuchte Tücher, die über das Tier gelegt werden, sorgen zusätzlich für Erleichterung.“

Sobald das Tier nicht mehr ansprechbar ist oder sich weiterhin auffällig verhält, sollte man schnellstmöglich der Tierarzt heranziehen.

Von Michaela Gebauer