Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Nur noch 4,6 Prozent: Arbeitslosenzahlen in Peine sinken weiter
Stadt Peine Nur noch 4,6 Prozent: Arbeitslosenzahlen in Peine sinken weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 29.03.2019
Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahren ist deutlich gesunken. Quelle: dpa
Kreis Peine

Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort: Die Arbeitslosigkeit hat sich von Februar auf März 2029 um 91 auf 3285 Personen verringert. Das waren 353 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im März 4,6 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 5,2 Prozent. Dies geht aus dem am Freitag, 29. März 2019, vorgelegten Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit in Hildesheim hervor.

Wiedereinstellungen nach der Winterpause

„Die Wiedereinstellungen nach der Winterpause machen sich positiv bemerkbar. Ab Mitte April rechne ich mit einer weiteren Belebung des Arbeitsmarktes“, kommentiert Evelyne Beger, Chefin der Hildesheimer Agentur für Arbeit die Geschehnisse am Arbeitsmarkt. Sie betont: „Besonders freut mich, dass die jungen Menschen unter 25 Jahren von der guten Entwicklung profitiert haben.“

Peiner Arbeitsmarkt im März 2019

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 4,6 Prozent (Vormonat: 4,7).

Arbeitslose: 3285 (3376).

Arbeitslosengeld I: 1202 (1236).

Arbeitslosengeld II: 2083 (2140).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 327 (346).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 153 (163).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 174 (183).

Die Arbeitslosenzahl der unter 25-Jährigen ist verglichen mit dem Vormonat um 19 (-5,5 Prozent) auf 327 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies 48 Jugendlichen (-12,8 Prozent) weniger.

Im saisonsensibleren Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Arbeitslosengeld I) ist die Arbeitslosigkeit um 34 Personen (-2,8 Prozent) auf 1202 Personen gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang von 102 Personen (-7,8 Prozent). Im Bereich des Jobcenters des Landkreises Peine (Arbeitslosengeld II) ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 57 Personen (-2,7 Prozent) auf 2083 Personen gefallen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies 252 Arbeitslosen weniger (-10,8 Prozent).

Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat 870 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand, im Februar waren es 827. Die meisten freien Stellen gibt es bei Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (259). Es folgen Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit mit 198 Stellen. In den Berufen Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung werden 155 und in den Berufen kaufmännische Dienstleistungen Handel, Vertrieb und Tourismus 99 Mitarbeiter gesucht. 66 freie Arbeitsplätze meldeten Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik . Bei Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung gibt es 49 Stellen. Naturwissenschaft, Geografie, Informatik meldeten 22 Stellen. Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 18 und Geisteswissenschaften, Kultur, Gestaltung meldeten 4 Stellen.jti

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0800/4555520 (Arbeitgeberservice).

Von Jan Tiemann

Zu einem Unfall mit einem Traktor kam es am frühen Donnerstagabend auf der Münstedter Straße in Schmedenstedt. Eine 55-jährige Frau aus Ilsede wurde bei dem Unfall verletzt. Warum sie auf den Traktor auffuhr, ist noch nicht bekannt.

29.03.2019

Zunächst war es nur ein Gerücht, jetzt gibt es die offizielle Bestätigung: Die von der rechten Gruppierung „Freie Kräfte Mecklenburgische Seenplatte“ für diesen Samstag geplante Demo in Peine ist abgesagt worden.

29.03.2019

Auch am heutigen Freitag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte wie immer schon vorab bekanntgegeben.

29.03.2019