Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Anlieferverkehr zum Peiner Stahlwerk blockiert die Feldstraße
Stadt Peine Anlieferverkehr zum Peiner Stahlwerk blockiert die Feldstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 13.09.2019
Zu anderen Zeiten ist es hier oft eng und unübersichtlich: Carsten Gieseler an der Kreuzung Feldstraße/Herner Platz. Quelle: Jan Tiemann
Peine

Eng, unübersichtlich und gefährlich: So stellt sich oftmals die Verkehrssituation im Bereich Feldstraße/Herner Platz dar, hat der Peiner SPD-Ratsherr Carsten Gieseler beobachtet. „Glücklicherweise hat es wohl noch keine schwereren Unfälle gegeben“, sagt der Kommunalpolitiker.

Ausweichen über Grünstreifen

Die Probleme hat Gieseler morgens beim Anlieferverkehr für das Stahlwerk beobachtet. „Die Lkw stauen sich von der Bundesstraße 65 kommend auf der Feldstraße teilweise bis hinter die Kreuzung mit der Kommerzienrat-Meyer-Allee. Wenn dann noch Lkw am Straßenrand parken, die nachts angekommen sind und in denen die Fahrer übernachtet haben, kann es richtig eng werden“, schildert der Sozialdemokrat. Lastwagen kämen kaum noch durch – und Autos würden halb über den Grünstreifen ausweichen.

Wenn Lkw für das Peiner Stahlwerk anliefern, kann es auf der Feldstraße eng und unübersichtlich werden. Quelle: Carsten Gieseler

Die Situation verschärfe sich noch durch die Elterntaxis, die Schulkinder zur Grundschule in der Südstadt bringen. Auf dem Rückweg könnten diese unter Umständen nicht nach links in die Feldstraße einbiegen und müssten dann große Umwege in Kauf nehmen. „Dies kann doch auch nicht gewollt sein“, ist Gieseler überzeugt. Hinzu komme, dass die Feldstraße als Umleitungsstrecke für die gesperrte Woltorfer Straße genutzt werde.

Links an Verkehrsinsel vorbei

Gefährlich werde es, wenn Autofahrer, die aus Richtung der Ilseder Straße kommen, links von der dortigen Verkehrsinsel in die Braunschweiger Straße abbiegen, um den Stau auszuweichen. Es sei schwer von dort aus in die Braunschweiger Straße einzusehen, bei Gegenverkehr werde es brenzlig. „Ich habe mit Verantwortlichen der Peiner Träger gesprochen, dass Thema ist dort bekannt.“

Salzgitter AG hat reagiert

Dies wurde von der Pressestelle der Salzgitter AG bestätigt. „Wir haben darauf bereits reagiert und in Absprache mit unseren Lieferanten für die Anlieferung Zeitfenster gleichmäßig über den Tag verteilt eingerichtet, zu denen angeliefert werden soll“, erläutert Konzernsprecher Bernhard Kleinermann auf PAZ-Anfrage. „Außerdem ist ein weiterer Teil des Lkw-Verkehrs bereits auf ein anderes Tor umgelenkt.“

Stadt beobachtet Bereich

Der Stadt Peine seien derzeit keine aktuellen Gefahrensituationen oder Verkehrsprobleme hinsichtlich des Anlieferungsverkehrs zu Peiner Träger bekannt, erklärt die städtische Pressesprecherin Petra Neumann. „Natürlich wird der Hinweis aufgenommen und der Bereich beobachtet“, erklärt Neumann. „Sollten sich dadurch neue Erkenntnisse ergeben, werden gegebenenfalls Maßnahmen zur Entschärfung geprüft.“

Von Jan Tiemann

Mit verschiedenen Hilfsangeboten und Projekten steht der Verein Lila Hoffnung Patienten mit Darmerkrankungen zur Seite. Dabei werden Herzenswünsche erfüllt und viel Aufklärungsarbeit geleistet.

13.09.2019

Die Autobahnpolizei hat in der Nacht zu Mittwoch bei Kontrollen auf der A 2 elf Lkw genauer unter die Lupe genommen. Alle hatten gravierende Mängel.

13.09.2019

Das umjubelte Spektakel des Circus-Theater Roncalli „Storyteller - Gestern, Heute, Morgen“ kommt nach Hannover. Und die PAZ verlost 3 x 2 Karten.

13.09.2019