Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Anke Karmann ist die „Extremradlerin“ der Peiner Kreisverwaltung
Stadt Peine

Anke Karmann ist die „Extremradlerin“ der Peiner Kreisverwaltung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.10.2021
Siegerehrung beim Landkreis Peine: Der Erste Kreisrat und künftige Landrat Henning Heiß gratulierte den Mitarbeitern, die bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ am fleißigsten waren.
Siegerehrung beim Landkreis Peine: Der Erste Kreisrat und künftige Landrat Henning Heiß gratulierte den Mitarbeitern, die bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ am fleißigsten waren. Quelle: Landkreis Peine
Anzeige
Kreis Peine

So viele Kilometer strampeln manche in einem ganzen Jahr nicht: Mit stolzen 1680 Kilometern in vier Monaten hat Anke Karmann beim Landkreis Peine den Wettbewerb „Mit dem Rad zur Arbeit“ gewonnen.

14000-Kilometer-Marke wird getoppt

Seit 2006 beteiligt sich der Landkreis Peine, begleitet von der Betriebssportgemeinschaft, an der Aktion. In diesem Jahr schwangen sich 33 Teilnehmer in den Sattel und sammelten vom 1. Mai bis 31. August Kilometer und „Radeltage“. Das Ergebnis lässt sich nicht nur sehen, es tut auch der Umwelt gut. Während des Aktionszeitraums verzichteten die Mitarbeiter insgesamt 1132 Mal auf das Auto und erradelten zusammengerechnet 14093,31 Kilometer.

Volker Heinelt verteidigt seinen Titel

Erster Kreisrat Henning Heiß ehrte die jeweils drei Bestplatzierten in den Kategorien „Extremradler“ sowie „Radeltage“. Anke Karmann siegte in der ersten Kategorie mit ihren 1680 Kilometern klar vor Willy-Jan Kannegiesser, der starke 952 Kilometer in die Wertung brachte. Vorjahressieger Dirk Hornemann folgte mit 914 Kilometer auf Platz drei. Die Bestplatzierten in der Kategorie „Radeltage“ lieferten sich ein enges Rennen. Es gewann Vorjahressieger Volker Heinelt mit 73 geradelten Tagen vor Dennis Heller (71) und Michèle Kühnt (70). Alle sechs wurden für ihre Leistungen mit kleinen Sachpreisen prämiert.

Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ wird bundesweit für Berufstätige vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Krankenkasse AOK veranstaltet. Gemeinsames Ziel der Aktion ist es, dass möglichst viele Teilnehmer dauerhaft Spaß an Fahrrad und Fitness bekommen, dadurch ihr Krankheitsrisiko senken und sich besser fühlen sowie im Aktionszeitraum mindestens 20 Tage mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

Von Redaktion