Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Abgabe der Schrittzähler: Wer gewinnt?
Stadt Peine Abgabe der Schrittzähler: Wer gewinnt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 23.03.2019
Am Freitag haben die Teilnehmer ihre Schrittzähler zur Auswertung in der PAZ-Geschäftsstelle vorgelegt.
Am Freitag haben die Teilnehmer ihre Schrittzähler zur Auswertung in der PAZ-Geschäftsstelle vorgelegt. Quelle: Antje Ehlers
Anzeige
Peine

Wie viel Schritte sind bei der Aktion „Peine bewegt sich“ zusammengekommen? Welches Team hat sich im Laufe der vergangenen Woche am meisten bewegt und gewinnt ein Preisgeld in Höhe von 1000, 1500 oder sogar 2500 Euro? Diese Fragen werden in den nächsten Tagen beantwortet werden können, denn am Freitag mussten die Schrittzähler in der Geschäftsstelle der PAZ zur Auswertung abgegeben werden.

53 Teams waren dabei

Insgesamt beteiligten sich 53 Teams von 43 Firmen und Verbänden, um im Rahmen der PAZ-Gesundheitswochen „Fit & Gesund 2019“ bei der Aktion „Peine bewegt sich“ in Fünfergruppen gegeneinander im sportlichen Wettkampf anzutreten. Dabei galt es, ausgestattet mit Schrittzählern, täglich möglichst viele Schritte zu schaffen.

Den drei Teams mit den meisten Schritten winken attraktive Geldpreise. Und es gibt weitere Gewinner: Die Hälfte der Preisgelder wird von den Firmen selbst gewählten sozialen Projekten zur Verfügung gestellt. Um den Sieg zu erlangen, haben etliche Teams großes Ideenreichtum entwickelt.

Viele Möglichkeiten, um Schritte zu sammeln

Sei es der tägliche, mehrere Kilometer lange Weg zur Arbeit, der zu Fuß absolviert wurde, ein paar Joggingrunden extra, Wanderungen im Harz – die Teilnehmer haben keinen Aufwand gescheut, um „ihre“ Gruppe möglichst weit in der Endabrechnung nach vorn zu bringen.

„Wir haben sogar die Werbepausen beim Fernsehen genutzt und sind im Wohnzimmer herumgehüpft“, erzählt Carmen Korte, die mit ihren Kindern und ihrem Mann für dessen Firma „Frank Korte Schoolbusfahrten“ angetreten ist. Das Wochenende werde jetzt zum Erholen genutzt.

Die Resonanz sei überwältigend gewesen, erzählt PAZ-Mitarbeiterin Sabrina Cramme, die die Schrittzähler entgegennahm. „Viele haben gefragt, ob es im nächsten Jahr wieder so eine Aktion gibt.“

Wer jedoch das Team mit den meisten Schritten geworden ist und auf das Siegertreppchen darf, wird erst am Freitag, 5. April, bekanntgegeben.

Von Antje Ehlers