A2 am Wochenende östlich von Hannover gesperrt - Arbeiten an Stromleitung bei Lehrte
Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Autobahn 2 erneut gesperrt – Arbeiten an Hochspannungsleitung
Stadt Peine

A2 am Wochenende östlich von Hannover gesperrt - Arbeiten an Stromleitung bei Lehrte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 20.11.2020
Bereits am vergangenen Wochenende war die A 2 autofrei– Am Freittagabend wird sie erneut für fast 48 Stunden gesperrt.
Bereits am vergangenen Wochenende war die A 2 autofrei– Am Freittagabend wird sie erneut für fast 48 Stunden gesperrt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover/Lehrte

Erneut gibt es an diesem Wochenende eine Vollsperrung auf der Autobahn A 2 östlich von Hannover: Noch bis zum Sonntag um 17.30 Uhr werden beide Fahrtrichtungen zwischen Hannover und Lehrte nicht nutzbar sein. Der Energieversorger Avacon tauscht dort Hochspannungsleitungen aus. Bereits am vergangenen Wochenende war die Autobahn zwischen der Abfahrt Lehrte und dem Kreuz Hannover-Ost gesperrt.

Hochspannungsleitung von 1936

Die Leitung stammt aus dem Jahr 1936. In zwei Arbeitsschritten erneuern Experten im Auftrag der Avacon die Systeme. Weite Teile der Region Hannover werden über diese Leitung mit Energie versorgt; um die Versorgungssicherheit zu garantieren, werden die Arbeiten auf zwei Wochenenden gesplittet.

20 Kilometer Leitungstrasse

Ausgetauscht werden die Drahtseile auf einem 20 Kilometer langen Stück zwischen Uetze-Hänigsen und Lehrte. Die alten Isolatoren werden gegen zeitgemäße Kunststoffelemente getauscht. Die Masten selbst haben Bestand. Die Arbeiten laufen bereits seit einigen Wochen. Sie kosten rund 2,5 Millionen Euro.

Umleitungen werden ausgeschildert

Die Umleitung auf der Autobahn erfolgt in Fahrtrichtung Berlin ab dem Autobahnkreuz Hannover-Ost, in Fahrtrichtung Dortmund ab der Anschlussstelle Lehrte-Ost. Der überregionale Verkehr wird über die A 7 und die A 39 umgeleitet. Regionalverkehr soll über die B 65 und B 443 sowie die K 134 laufen. Es wird mit Staus gerechnet.

Lesen Sie auch

Von Simon Benne und Conrad von Meding