Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 1522 Unterschriften: Burgschule soll Oberschule werden
Stadt Peine 1522 Unterschriften: Burgschule soll Oberschule werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 13.05.2019
Übergaben Bürgermeister Klaus Saemann die Petition: Eltern- und Schülervertreter zusammen mit Schulleiter Jan-Philipp Schönaich (r.). Quelle: Kathrin Bolte
Peine

Die Grund- und Hauptschule Burgschule Peine ist an den Grenzen ihrer Aufnahmekapazitäten angekommen und damit auch an ihre Leistungsgrenze. Daher wünschen sich die Eltern- und Schülervertreter einen Ausbau sowie die Umwandlung in eine Oberschule. Um diesem Begehren Nachdruck zu verleihen wurden Unterschriften gesammelt. 1522 wurden am Montag an Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) übergeben.

Forderungen der Petition

In der Petition heißt es unter anderem: “Die Burgschule sieht sich als eine Schule unter dem Profil des ´Gemeinsamen Lernens von 1 bis 10´. Neben dem Vorteil des ´weichen´ Übergangs von Klasse vier in Klasse fünf profitieren die Schüler insbesondere im Bereich des sozialen Lernens. Rücksichtnahme, Respekt und Toleranz werden im Unterrichts- und Schulalltag vermittelt, gemeinsame Aktivitäten verbinden zu einem Miteinander. Viele Konfliktlagen anderer Schulen bleiben somit erspart.“ Die Burgschule sehe sich seit jeher als Ort des gemeinsamen Lehrens und Lernens. Die pädagogische Kompetenz und das persönliche Engagement der Lehrerinnen und Lehrer trage entscheidend zur Kultur des gegenseitigen Respekts und des Miteinanders bei. „Für uns steht die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler im Vordergrund. Dieses Potenzial der Burgschule gilt es zu stärken und auszubauen, um zukunftsfähig all jene Menschen im Sinne ihrer individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten so zu stärken, dass sie eigenverantwortlich und selbstbewusst ihr Leben meistern können und eben nicht durch das Raster fallen“, heißt es in dem Papier weiter.

Schüler setzten sich ein

„Wir wollen die beste Bildung für uns, die wir an der Burgschule bekommen können. Deshalb haben wir die Unterschriften gesammelt“, sagte Schülervertreterin Miriban Salucu aus der 10. Klasse. „Wir wollen doch immer, dass sich Schüler für Schule interessieren. Jetzt machen sie es und müssen damit auch gehört werden“, merkt Elternvertreter Anja Reiter an. „1300 der Unterschriften stammen von Peinern, damit sollte der öffentliche Wille doch klar sein“, ergänzt Schulelternratsvorsitzende Kathinka Plett, „jetzt ist die Politik gefragt. Wir fordern den Elternwillen ernst zu nehmen und nachhaltig die Schüler zu fördern.“

Das sagt Peines Bürgermeister Klaus Saemann

Auf Nachfrage der PAZ hieß es aus dem Büro von Bürgermeister Klaus Saemann: „In einem weiteren Schritt stehe nun die Bewertung der Inhalte von Seiten der Verwaltung an.“

Was ist eine Oberschule?

In Niedersachsen gibt es die Schulform der Oberschule seit dem Schuljahr 2011/2012. Durch die Oberschule wird die Haupt- und Realschule zu einer Schulform zusammengefasst. Möglich ist die Angliederung eines Gymnasialzweiges mit Unterricht bis zur Klasse 10. Das Abitur kann allerdings weiterhin nur an Gymnasien oder Gesamtschulen mit Oberstufe abgelegt werden. In der Oberschule kann die Haupt- und Realschule als aufeinander bezogene Schulzweige geführt werden. Alternativ können aber auch Haupt- und Realschüler integriert unterrichtet werden. Ab dem 9. Jahrgang soll der schulzweigspezifische Unterricht überwiegen. Bei einer Oberschule mit Gymnasialzweig muss diese mindestens dreizügig, ohne Gymnasialzweig zweizügig sein.

Von Kathrin Bolte

Unter der Leitung des Musiklehrers Georg Weisbrodt eröffneten die Nachwuchsmusiker den Abend mit dem Klassiker „Lady Marmalade“. Die nächsten Konzerte stehen im Juni an.

13.05.2019

Zahlreiche Gäste begleiteten Anne Langeheine bei ihrer Amtseinführung als Rektorin an der Fröbelschule. Bisher war sie dort Konrektorin. Einige Schüler gestalteten mit Überraschungen das Programm.

13.05.2019

Besichtigt wurden die Städte Görlitz, Bautzen und Zittau. Dabei stand auch der Besuch des Senfmuseums „Bautzener Senf“ auf dem Programm.

13.05.2019