Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Feuerwehr feiert Jubiläum mit großem Fest
Stadt Peine Feuerwehr feiert Jubiläum mit großem Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 11.05.2019
Sprachen Grußworte zum Jubiläum (v. l.): Rüdiger Ernst, Klaus-Peter Bachmann, Franz Einhaus, Karl-Heinz Knorr, Jürgen Ehlers. Quelle: Antje Ehlers
Peine

Mit einem großen Fest feierte der Kreisfeuerwehrverband am Samstag sein 125-jähriges Bestehen. Eine Arbeitsgruppe um den stellvertretenden Kreisbrandmeister Martin Ahlers hatte zahlreiche Ehrengäste eingeladen und ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet.

Zunächst begrüßte Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst die zahlreichen Gäste der Feuerwehren, aber auch den Vizepräsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes. Karl-Heinz-Knorr, den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes (LFV), Jürgen Ehlers, den Vorsitzenden des Beirates des LFV, Klaus-Peter Bachmann, so wie Landrat Franz Einhaus (SPD).

Aufgaben für Wehren verändern sich

Ernst bekräftigte in seiner kurzen Ansprache, dass die Feuerwehr eine starke Gemeinschaft und ein verlässlicher Partner für die Sicherheit der Gesellschaft sei, was sich insbesondere bei Großeinsätzen zeige. „Ich bin stolz“, so der Kreisbrandmeister, „gerade in diesem Jubiläumsjahr Vorsitzender des Kreisverbandes zu sein“. „Feuerwehrleute dürfen nicht auf dem Schlauch stehen“, sagte er symbolisch, „da sich die Aufgabenstellungen für die Wehren immer weiter wandeln.“ Auch bei diesen wachsenden Herausforderungen sei zukünftig schnelles und effektives Handeln erforderlich.

Einen abwechslungsreichen Aktionstag hatte eine Arbeitsgruppe des Kreisfeuerwehrverbandes ausgearbeitet, um das 125-jährige Bestehen gebührend zu würdigen.

Grußworte von Politik und Verbänden

Gerade für ihn als Katastrophenschutzbeauftragten sei ein gut funktionierendes Feuerwehrwesen wichtig. Das sehe er im Kreis Peine gut aufgestellt, betonte Landrat Einhaus in seinem Grußwort und bezeichnete die Feuerwehr als tragende Kraft im Allgemeinwesen. Weitere Grußworte sprachen dann die beiden Vizepräsidenten der Verbände, die Festrede hielt Klaus-Peter Bachmann. Dieser fand jedoch nicht nur lobende Worte, sondern zeigte auch auf, wo aus seiner Sicht Handlungsbedarf besonders in der Politik besteht.

Ökumenischer Gottesdienst

Nach dem Festakt gestalteten Pastor Titus Eichler und Diakon Helmut Zimmermann einen ökumenischen St. Florians-Gottesdienst, bevor verschiedene Musikzüge einiger Feuerwehren zur musikalischen Unterhaltung beitrugen.

Programm auf dem Hof der FTZ

Auf dem Hof der Feuerwehrtechnischen Zentrale waren einige Fahrzeuge ausgestellt, darunter auch der neue Einsatzleitwagen des Landkreises, der erst vor Kurzem offiziell in Dienst gestellt wurde. Die Mitglieder Sondereinheiten und Fachzüge, darunter die der Lengeder Fachgruppe Bahnerden, stellten ihre Arbeit ebenso vor wie die Höhenretter so wie der ABC-Zug. Auch die Jugendwehr hatte einen Stand vorbereitet und vermittelten, warum ihnen die Mitarbeit und das ehrenamtliche Engagement bereits in jungen Jahren wichtig ist. Mehrere hundert Feuerwehrleute und Gäste nutzten die Gelegenheit, sich entsprechend zu informieren.

Trotz des kühlen und feuchten Wetters bezeichneten die Organisatoren das Jubiläum dennoch als gelungene Veranstaltung.

Von Antje Ehlers

150 Demonstranten gingen Samstagvormittag auf die Straße. Ihre lautstarke Forderung an die AKH-Gruppe und der Politik: „Wiederaufbau der Geburts- und Frauenklinik im Klinikum Peine. Der Zuspruch war groß.

11.05.2019

Mit dabei sind beim Spargelmarkt am Samstag, 18. Mai, die fleißigen Helfer der Caritas-Theresienküche, die die Gäste auf dem historischen Marktplatz ab 10.30 Uhr mit leckeren Gerichten des edlen Gemüses verpflegen.

11.05.2019

Auch am heutigen Samstag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat den zu erwartenden Einsatzort wie immer schon vorab bekanntgegeben.

11.05.2019