Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/ 6° Regenschauer
Sportbuzzer VfL Wolfsburg

Mit dem Bundesliga-Debüt von Mamoudou Karamoko hat der VfL Wolfsburg einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht - und ein Zeichen für die Jugend gesetzt. Nun geht es aber auch darum, mal ein Talent aus den eigenen Reihen bei den Profis zu etablieren, meint Alexander Flohr.

11:09 Uhr

VfL Wolfsburg

Mit dem Bundesliga-Debüt von Mamoudou Karamoko hat der VfL Wolfsburg einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht - und ein Zeichen für die Jugend gesetzt. Nun geht es aber auch darum, mal ein Talent aus den eigenen Reihen bei den Profis zu etablieren, meint Alexander Flohr.
Mamoudou Karamoko, eigentlich Stürmer bei der Reserve des VfL Wolfsburg, feierte am Sonntag gegen Mainz sein Bundesliga-Debüt. Der Franzose hat auf einen Einsatz unter Trainer Oliver Glasner gehofft. Der wiederum sieht Bereiche, in denen sich Karamoko verbessern kann.
Gegen Mainz 05 hat Yannick Gerhardt sein erstes Bundesliga-Tor in dieser Saison geschossen. Der Mittelfeldspieler spielte stark auf. Nun steht Trainer Oliver Glasner vor einer schwierigen Entscheidung im Mittelfeld.
Die Planungen liefen, jetzt steht es fest: Die Viertelfinal-Partien des VfL Wolfsburg in der Champions League der Frauen gegen den schottischen Rekordmeister Glasgow City FC werden live im Free-TV zu sehen sein.
Renato Steffen, Schweizer im Trikot des Vfl Wolfsburg, trifft beim 4:0 gegen Mainz 05 doppelt - und erntet viel Lob für sein Zauber-Tor.
Mamoudou Karamoko war mit der U23 nach Norderstedt gereist - und musste am Sonntag zurück, um für die Profis sein Bundesliga-Debüt gegen Mainz zu feiern.
Der VfL Wolfsburg gewinnt gegen schwache Mainzer mit 4:0 und klettert auf Platz sieben. Trainer Oliver Glasner will nach dem Sieg erst mal nicht über Europa sprechen. Torschütze Josip Brekalo schwärmt derweil von der besten Saisonleistung.
Was für ein Spiel, was für Tore, was für ein toller Abend - der VfL Wolfsburg hat seinen Fans beim 4:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 richtig viel Freude bereitet. Lange passte das selbst auferlegte Motto der Wölfe nicht so gut wie bei dieser Fußball-Gala, findet SPORTBUZZER-Redakteur Alexander Flohr.
Ganz zu Beginn des Heimspiels wurde der VfL Wolfsburg von Mainz 05 unter Druck gesetzt. Doch mit seinem Distanzschuss zum 1:0 brachte Brekalo die Wölfe in die Spur. Am Ende steht ein verdientes 4:0 für das Team von Oliver Glasner, das dadurch auf den siebten Platz gesprungen ist.
4:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 - und das mit dem Erfolg in der Europa League gegen Malmö in den Knochen. Da haben sich die Spieler des VfL Wolfsburgs natürlich gute Noten verdient. In unserer Einzelkritik erfahrt ihr, wie gut sie ausgefallen sind. Und wie bewertet ihr selbst die Leistung der Wölfe?