Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Wichtiger Sieg: Groß Lafferdes Gegenstoß-Rezept geht auf
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Wichtiger Sieg: Groß Lafferdes Gegenstoß-Rezept geht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 16.02.2020
Starker Auftritt: Rechtsaußen Jan-Bennet Kanning war mit neun Toren Groß Lafferdes bester Werfer. Quelle: Foto: Isabell Massel
Anzeige
Gross Lafferde

„Unser Sieg ist verdient“, betonte MTV-Trainer Dennis Bühn, der kurzfristig auf Felix Büttner und Christian Preen verzichten musste und daher nur ein elfköpfiges Aufgebot stellen konnte.

TG Münden – MTV Groß Lafferde 29:32 (16:16). Mit „voller Kapelle“ traten dagegen die Gastgeber an, die mit Christian Grambow einen Akteur mit Dritte-Liga-Erfahrung reaktiviert hatten. „Und Grambow war stark, wie alle Mündener Rückraumspieler. Sie trafen aus allen Lagen, machten viele einfache Tore.“

Anzeige

Doch die Groß Lafferder wussten sich zu wehren. „Uns war klar, dass wir über die erste und zweite Welle etwas reißen müssen. Und das hat gut funktioniert, unser Rechtsaußen Jan-Bennet Kanning hat allein in der ersten Halbzeit acht Tore geworfen“, freute sich Bühn. Seine gesamte Mannschaft wusste im ausgeglichenen ersten Durchgang, in dem sich kein Kontrahent absetzten konnte, auch in der Abwehr zu überzeugen. „Wir haben Mündens Kreisläufer-Spiel weitgehend unterbunden.“

Nach der Pause bekamen die Groß Lafferder Oberwasser, sie erspielten sich bis zur 41. Minute erstmals einen nennenswerten Vorsprung (19:23). Doch die TG ließ sich nicht beirren und drehte die Begegnung zum 26:25 (49). Der Vorsprung hielt bis fünf Minuten vor dem Abpfiff (29:28). Dann kam der große Auftritt von MTV-Torhüter Niklas Peinz. „Er hat Mündens nachfolgende vier Angriffe alle mit seinen Paraden entschärft“, lobte Bühn.

Die Glanztaten von Peinz waren quasi Steilvorlagen für seine Vorderleute, die den Rückstand in der Schlussphase in einen Auswärtssieg verwandelten. „Und das, obwohl wir nur einen Rumpfkader hatten. Schon Mitte der zweiten Halbzeit konnte man bei uns sehen, wie viel Kraft das Spiel kostet“, erläuterte Bühn, der die Leistung von Jonas Brunke, der acht Treffer erzielte, herausstellte. „Jonas hat für uns entscheidende Tore erzielt. Das Gleiche gilt für Sören Reuter.“

Den Erfolg stuft Bühn als wichtig ein. „Dadurch haben wir den Abstand nach unten gewahrt. Denn im Tabellenkeller ist richtig Alarm.“

MTV Groß Lafferde: Hagedorn, Peinz (beide Tor) – Hansen (3), Kanning (9), Burgdorff (1), Tillack, Brunke (8/3), Kamradt (5), Krause, Bah (2), Reuter (4).

Von Jürgen Hansen