Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Walter Brandes schafft Einmaliges: 100 Jahre im Verein
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional

Walter Brandes schafft Einmaliges: 100 Jahre im Verein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 29.06.2020
Der LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe (links) gratuliert Walter Brandes. Quelle: Verein
Anzeige
SIEVERSHAUSEN

Walter Brandes, Ehrenmitglied des TSV 03 Sievershausen, feierte seinen 100. Geburtstag. Und nicht nur das. Sein Vater Ernst Brandes, Gründungsmitglied des TSV, hatte seinen Sohn Walter unmittelbar nach der Geburt bei seinem Sportverein angemeldet. So konnte der immer noch fitte Walter gleichzeitig die 100-jährige Mitgliedschaft in seinem Verein begehen.

Dieses Doppeljubiläum nahmen Vertreter von vielen Vereinen und Organisationen zum Anlass, Walter Brandes in seinem Garten – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu – beglückwünschen. Eine besondere Überraschung war das Kommen von Reinhard Rawe, dem Vorstandsvorsitzenden des Landessportbundes Niedersachsen. „Er konnte es gar nicht glauben, als er davon hörte, dass es einen Sportler gibt, der 100 Jahre Mitglied in seinem Verein ist“, sagt TSV-Vorsitzender Jörg Schwieger. Rawe beauftragte sofort seine Geschäftsstelle mit der Recherche. Die fand heraus: Brandes ist landesweit tatsächlich der einzige Sportler, der dieses Jubiläum bisher erreicht hat. So ehrte Rawe den Jubilar mit der Golden Ehrennadel des Landessportbundes für seine langjährige Mitgliedschaft und seine Verdienste um den Sport. Die Silberne Ehrennadel hatte Brandes bereits 1978 erhalten.

Anzeige

Auch Ulf Meldau, Vorsitzender des Regionssportbundes Hannover (RSB), war zum Gratulieren gekommen. Er gab zu, dass Brandes die Ehrenordnung des RSB durcheinander gebracht habe. Eine Ehrung für eine 100-jährige Mitgliedschaft sei darin nicht vorgesehen. Er habe jedoch eine Änderung in die Wege geleitet und kündigte an, die Ehrung mit der Goldenen Ehrennadel des RSB bei der nächsten Mitgliederversammlung des TSV nachzuholen. Ein Geschenk und eine Urkunde hatte Meldau trotzdem dabei.

Schwieger erläuterte, dass der rüstige Sievershäuser das beste Beispiel dafür sei, wie wichtig Sport für die Gesundheit ist. So hatte der ehemalige Übungsleiter in der Turnabteilung fast das Kommen der ersten Ehrengäste verpasst. „Er kam erst kurz vor dem Empfang von seinem morgendlichen Spaziergang zurück, nachdem er bereits seine täglichen Kniebeugen und Liegestütze ausgeführt hatte.“

Aus Politik, Verbänden und Kirche gab es viele weitere Gratulanten. Brandes war von der Vielzahl und den vielen Geschenken und Ehrungen sichtlich gerührt und kündigte eine größere Feier ohne Corona-Abstand für seinen 103. Geburtstag an: „Das Erreichen dieses Alters hat mir eine Wahrsagerin prophezeit, und schließlich passt dies auch wunderbar zu meinem TSV Sievershausen 03“.

Von Redaktion

Anzeige