Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Veranstalter VfB/SC Peine holt drei Eulen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Veranstalter VfB/SC Peine holt drei Eulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.06.2019
Nadine Cordes gewann zusammen mit Laura Gredner den Doppel-Wettbewerb. Quelle: Isabell Masse
Peine

„Das war eine gelungene Veranstaltung“, meinte Lukas Behme nach dem Eulencupturnier, das sein Verein ausgerichtet hat. Nicht nur, weil seine Spielgemeinschaft VfB/Ski-Club Peine drei Siege holte. „Es herrschte unter den rund 300 Teilnehmern eine fast familiäre Atmosphäre“, stellte der Badminton-Abteilungsleiter fest. „Und auch die abendliche Party war gelungen.“

Zwei Eulen-Pokale eroberte der MTV Vechelde, einen der TSV Sierße/Wahle. Die Teilnehmer kamen überwiegend aus Niedersachsen und dem Hamburger Raum.

Die Spieler aus dem Zweitliga-Abstiegsteam des VfB/SC sorgten für die Pokalgewinne des Veranstalters. Frank Juchim schlug im Finale der A-Klasse den Vechelder Stephan Burmeister (21:15, 16:21, 21:16). Der hatte durch ein Freilos und einen 21:13, 21:15-Sieg über seinen früheren Vechelder Teamkollegen Wolf-Dieter Papendorf (BV Gifhorn) das Finale erreicht. Frank Juchim hätte zuvor nach seinem Sieg über Franz Pietschmann (15:21, 12:4, 21:15) eigentlich gegen Yanik Zahmel vom SV Lengede spielen müssen, doch der musste verletzungsbedingt passen. Im Halbfinale schaltete Juchim dann Frederik Lucht (Horner TV) mit 10:21, 21:19, 21:10 aus.

Gredner/Cordes siegen

Nur drei Paarungen traten im Damen-Doppel der A-Klasse an, und hier setzten sich Laura Gredner und Nadine Cordes durch. Gegen Maren Völkening/Anica Kleinjan (Polizei SV Bremen) gaben sie den zweiten Satz (21:23) zwar ab, gewannen aber die übrigen beiden 21:14 und 21:17. Das Vereinsduell gegen Lisa Behme und Laura Tolksdorf gewannen sie mit 14 beziehungsweise 7 Gegenpunkten glatt. Behme und Tolksdorf erkämpften gegen das Bremer Doppel zwar im ersten Satz ein 29:27, gaben die Folgesätze aber relativ deutlich ab.

Lucas Gredner holte die dritte Eule für den VfB/SC Peine. Im Doppel – zusammen mit Dennis Friedenstab (BV Gifhorn) – gewann er das Finale in der A-Klasse gegen Yannik Windhorst und Felix Ruth (Polizei SV Bremen) mit 21:16 und 21:14. Die Bremer hatten vorher das VfB/SC-Duo Phillipp Dziosa/Lukas Behme mit 21:13 und 21:15 bezwungen. Diese beiden Peiner verloren anschließend auch das Spiel um Platz 3 gegen das Doppel Niklas König (VfB/SC)/ Sven Landwehr (Polizei SV Bremen).

Erfolge für Vechelder Herren

Im Herren-Einzel holte der MTV Vechelde zwei Eulen. Simon Juras behielt im Finale der B-Klasse gegen Torben Böttcher (TSV Bemerode) beim 21:7, 15:21 und 21:19 die Nerven. Und Elias Heyne besiegte im Finale der D-Klasse Jonas Rupp vom SV Groß Schwülper mit 21:12, 16:21 und 21:18. Heyne hatte zuvor zwei Spieler des gastgebenden Vereins rausgeworfen: Marius Wegner (21:13, 21:7) und Kilian Ritter (21:13, 12:21, 21:18).

Heynes Finalgegner Rupp gewann zusammen mit Christian Stautz vom TSV Sierße/Wahle das Doppel-Finale der D-Klasse gegen das Burgdorfer Doppel Andreas Niebuhr und Alexander Wachtel (21:9, 16:21, 21:18). Davor hatte das Siegerduo unter anderem das Doppel Uwe und Maurice Heß vom VT Union Groß Ilsede ausgeschaltet. Das Groß Ilseder Doppel errang anschließend noch Platz 3.

Maurice Heß gewann zusammen mit Jaqueline Heß im gemischten Doppel den zweiten Platz in der D-Klasse. Die Groß Ilseder unterlagen im Endspiel Benjamin Möller und Sandra Ermel vom FC Schwalbe mit 17:21, 12:21.

„Der Termin steht noch nicht fest. Fest steht aber, dass es nächstes Jahr wieder das Turnier um den Eulencup geben wird“, sagt Lukas Behme. 16 Spielfelder hatte der VfB/SC Peine in beiden Vöhrumer Hallen hergerichtet. „Wir könnten nächstes Jahr sogar die Kapazität um 50 bis 100 Teilnehmer erhöhen.“

Die Spielklassen:

A = Niedersachsen-Bremen-Liga aufwärts

B = Landesliga, Verbandsklasse

C = Bezirksliga, Bezirksklasse

D = Kreisliga und darunter

Mirco Evert spielt wieder für VfB/SC Peine

Das Ziel des VfB/SC Peine für die kommende Saison ist die Rückkehr in die Zweite Bundesliga. „Die Mannschaft bleibt zusammen, auch Krzystof Jakowczuk spielt weiter für uns“, sagt Badminton-Abteilungsleiter Lukas Behme. „Er wird aber wohl nicht mehr so häufig im Einsatz sein, wie vergangene Saison, und nur zu den Spitzenspielen kommen.“ Jakowczuk reist dafür aus Polen an.

Auch einen Neuzugang haben die Peiner: Mirco Evert vom BV Gifhorn kommt. „Er hat spielerisch sehr gute Qualität im Einzel und Doppel und ist menschlich ein super Typ“, sagt Behme. „Zuletzt hat er wegen seines Jura-Studiums pausiert.“ Der Kader musste erweitert werden, da in der Regionalliga ein Herreneinzel mehr gespielt wird als in der Zweiten Bundesliga. Trainer Heiner Brandes freut sich, dass Evert kommt: „Er hat in der Jugend schon für uns gespielt und auch in der ersten Liga für Gifhorn. Er hat während seiner Pause kein Können verloren und muss nur trainieren, um wieder sein Spielniveau zu erreichen. Wir werden kommende Saison also stärker aufgestellt sein, als in der vergangenen nach dem Ausfall von Daniel Porath.“

Von Matthias Press

„Wo sind denn die anderen geblieben?“, fragte Sarina Barth (U18) von der LG Peiner Land verwundert, nachdem sie beim 38. Nationalen Pfingstsportfest in Zeven über 400 Meter in nur 57,72 Sekunden als Erste über die Ziellinie gestürmt war. „Hinter dir!“, sagte Vereinskameradin Victoria Sack lachend. Auch sie gewann – aber bei den Frauen.

11.06.2019

Mit Abpfiff des Finale des Fußball-Bezirkspokals brach Riesenjubel bei den Spielern des SV Lengede aus. Sie hatten nach einem nervenaufreibenden Spiel in Göttingen den Pott geholt. Das Spiel war – wie die Landesliga-Saison – ein Auf- und Ab mit glücklichem Ende. Es endete nach acht Minuten Nachspielzeit und drei Elfmetern mit 6:4 für den SVL.

10.06.2019

Der Sieg hat sich gelohnt: 1000 Euro und den Brawo-Cup nahm Fußball-Kreisligist Rot-Weiß Schwicheldt nach dem 2:1-Sieg im Finale des Kreispokals mit nach Hause. Im vierten Aufeinandertreffen in dieser Saison gelang Schwicheldt der erste Sieg gegen den VfB Peine. Der Kreismeister verpasste dadurch das Double.

10.06.2019