Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vallstedt hat Pech im spektakulären dritten Satz
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vallstedt hat Pech im spektakulären dritten Satz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.12.2018
Trainer Janusz Tomaszewski (Mitte) versuchte es mit Einwechslungen und Umstellungen – doch seine Grün-Weißen verloren die Partie in Oldenburg. Quelle: Ralf Büchler
Oldenburg

„Der Sieg geht in Ordnung, Oldenburg war stärker“, resümierte Vallstedts Spieler Oliver Wendt.

Oldenburger TB – Grün-Weiß Vallstedt 3:1 (20:25, 25:17, 25:23, 25:16). Die Gäste gingen gleich in Führung und setzten die Oldenburger, die um einen Aufstiegsplatz kämpfen, dadurch noch mehr unter Druck. „Sie konnten ihre gefährlichen Angaben nur ohne Druck rüberbringen. Und wenn sie druckvoll kamen, haben sie sie verhauen“, schilderte Wendt den Verlauf des ersten Satzes. Die Vallstedter spielten stabil und gewannen sogar relativ deutlich.

Bis zur Mitte des Folgesatzes verlief das Spiel ausgeglichen. „Dann ließ aber unsere Annahme nach, wir lagen sogar 12:23 zurück. Wir haben versucht, über Einwechslungen wieder Stabilität zu bekommen, aber das gelang nicht so recht“, sagte Wendt.

Besser verlief der dritte Satz, der am Ende spektakulär wurde. Bis zum Stand von 23:23 ließen die Gäste den technisch versierten Favoriten nicht davonziehen. Dann gingen die Oldenburger in Führung, und es folgte ein langer Ballwechsel mit mehrmaliger Ausgleichs-Chance für die Vallstedter. „Mehrmals hat TB nur mit viel Glück den Ball im Spiel gehalten. Höhepunkt war eine Ballabwehr mit dem Gesicht.“ Das Glück blieb aber auf Seiten des Favoriten, der schließlich den 25. Punkt machte.

„Im letzten Satz war dann der Zug für uns abgefahren“, stellte Wendt fest. „Wir lagen schnell zurück.“ Die Niederlage entspreche der Tabellensituation. „Gegen die drei Teams über uns haben wir verloren, gegen die sechs unter uns gewonnen.“ Drei Wochen haben die Vallstedter jetzt Spielpause, sie treffen sich aber dennoch. „Nächste Woche werden die eingesammelten Strafgelder auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt ausgegeben.“

Von Matthias Press

Trainer Heiner Brandes hat die Fähigkeit, Spielverläufe im Voraus meist richtig einzuschätzen. Was seinem VfB/SC Peine in der zweiten Badminton-Bundesliga beim Spiel in Bonn passierte, hatte auch er nicht geahnt. Die sonst starken Herrendoppel gingen beide verloren, und auch im Mixed sprang nichts heraus. Die Peiner verloren beim 1. BC Beuel II mit 2:5.

17.12.2018

Nach vielen starken Hinrundenleistungen ist bei Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballern die Luft offenbar raus. So verloren sie zu Hause mit zehn Toren Differenz gegen Wittingen und kassierten damit die zweite Niederlage in Folge.

17.12.2018

Einen Überraschungs-Coup haben Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen abgeliefert. So gewannen sie bei der Spitzenmannschaft Northeim und haben sich damit als Neunter im Tabellenmittelfeld etabliert.

17.12.2018