Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vallstedt ausgebremst: „Sind einfach nicht in die Partie gekommen“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vallstedt ausgebremst: „Sind einfach nicht in die Partie gekommen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 20.11.2018
Vallstedts Adrian Quistorff steht beim Angriff in der Luft. Durchsetzen konnten sich die Grün-Weißen gegen Lintorf aber nicht. Quelle: Stefan Saltzmann
Anzeige
Vechelde

„Es wäre mehr möglich gewesen als ein 0:3“, sagte Partzold. „Aber irgendwie ist der Stein nicht ins Rollen gekommen – und natürlich hat uns Hendrik Schultze gefehlt.“ Der Angreifer war beruflich verhindert.

Grün-Weiß Vallstedt – VfL Lintorf 0:3 (22:25, 20:25, 22:25). Dafür gab es einen anderen Spieler, der an diesem Tag glänzte – allerdings im Team der Gäste. „Damian Jonczynski hatte ein goldenes Händchen“, lobte Paetzold. „Der Zuspieler agierte super variabel, für unsere Mittelblocker war es extrem schwer. Oft hatten wir außen nur einen Blocker, und das ist dann tödlich.“

Anzeige

Hinzu kam, dass bei den Grün-Weißen die Annahme „nicht überragend“ war. „Wir hatten auch keine langen Aufschlagserien. Lintorf hat deutlich mehr abgewehrt als wir.“ Und wenn es schonmal nicht läuft, dann kann man schauen, ob wenigstens der Notfallplan funktioniert. Das machten die Vallstedter beim 0:2-Satz-Rückstand. Elias Messerschmidt, sonst Diagonalspieler, übernahm das Zuspiel. „Das hat er super gemacht“, lobte Paetzold.

Einen Satzgewinn brachte es aber auch nicht, und so mussten die Grün-Weißen eine glatte Niederlage einstecken. Einfacher wird es im nächsten Spiel auch nicht. Am Sonntag, 2. Dezember, müssen die Vallstedter beim Tabellenführer VSG Ammerland antreten.

Von Matthias Press