Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Titel-Double: Amira Weber lässt der Konkurrenz keine Chance
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Titel-Double: Amira Weber lässt der Konkurrenz keine Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 21.02.2020
Amira Weber (LG Peiner Land) gewann das Kugelstoßen ungefährdet (12,08 m) – ihr Vorsprung auf die Zweite betrug mehr als drei Meter. Zudem holte sie den Titel im Hochsprung (1,60 m). Quelle: Steffen Knoblauch
Anzeige
Salzgitter

Glänzende Bilanz: Für den Leichtathletik-Nachwuchs aus Peine gab es bei den Bezirksmeisterschaften (U16 und U14) in Salzgitter mehrmals Edelmetall, darunter waren auch einige Titel. Deren drei holte der TSV Arminia Vöhrum. Am erfolgreichsten war Amira Weber (LG Peiner Land), gelang ihr doch das Double.

Dabei stellte das LG-Talent (W14) einmal mehr ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Denn sie entschied nicht nur den Hochsprung, „sondern auch das Kugelstoßen mit einer herausragenden Leistung für sich“, erklärte Coach Steffen Knoblauch. Von Beginn an habe sie in diesem Wettbewerb deutlich gemacht, „dass sie ein neues Niveau erreicht hat“. Stabile Stöße um die 11 Meter hätten dies deutlich gemacht. Im dritten Versuch wuchtete Amira Weber dann die 3 Kilogramm schwere Kugel auf 12,08 Meter – das bedeutete nicht nur persönliche Bestmarke, sondern der Vorsprung auf die Zweitplatzierte betrug mehr als drei Meter.

Anzeige

Auch im Hochsprung ließ sie der Konkurrenz keine Chance und gewann souverän. Trotz des teilweise rutschigen Hallenboden schaffte sie 1,60 Meter, die ihr den zweiten Titel bescherten. „Über die Höhe habe ich mich gefreut, allerdings musste ich im Anlauf schon stark darauf achten, nicht wegzurutschen“, sagte Weber, die zudem noch Bronze im Weitsprung einheimste (4,70 Meter).

Auch Marie Prediger (LG) überzeugte, denn sowohl im Kugelstoßen (7,88 m) als auch im Hochsprung (1,36 m) gelangen ihr persönliche Rekorde, mit denen sie jeweils den achten Platz belegte.

Erfolgreich war auch der TSV Arminia Vöhrum, in der U14 heimste er dreimal Gold ein. Während Janos Kielhorn in seinem ersten Hochsprung-Wettkampf in der M12 mit 1,33 Metern Platz eins sicherte, sprintete Nico Ye (M13) über die 60 Meter auf Rang eins (8,74 sek), gefolgt von seinem Teamkollegen Simon Luka Deister (8,87 sek). Im Hürdenlauf drehte Deister den Spieß dann um und siegte hier in 11,43 Sekunden – Ye wurde Vierter (13,32). Zudem holte Julia Beck (W13, Vöhrum) Silber mit der Kugel (7,65 m) – sie verbesserte sich gleich um einen dreiviertel Meter.

Auch Felix Henze (LG, U14) bot bei seinem ersten Bezirks-Wettkampf eine starke Leistung. Über die 60 Meter erlief sich der 12-Jährige auf Anhieb Rang zwei (8,75 sek). Entsprechend startete er anschließend mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein bei Weitsprung, bei dem er mit 4,03 Metern (Platz fünf) nur knapp unter seiner Bestmarke blieb. „Das war eine super Erfahrung, hier zu starten und hat mega Spaß gemacht“, erklärte Henze. Silber im Weitsprung der M13 holte dagegen Nils Reuter (LG, 3,84 m). Zudem schaffte er im Hochsprung mit dem seltenen Schersprung einen persönlichen Rekord (1,36 m) – Lohn war Bronze.

Dass sich ein ordentliches Wintertraining auszahlt, zeigte Mattes Ahrens (LG) im Weitsprung der M14. Dank seiner Schnelligkeit und eines guten Absprungs landete er erst nach 4,59 Metern. So weit war er noch nie gesprungen, honoriert wurde dies mit der Bronzemedaille. „Ich war mittwochs regelmäßig zum Stützpunkttraining in Hannover, da wir dort gut den Weitsprung üben können. Davon habe ich auf jeden Fall profitiert“, sagte Ahrens.

Weitere

Endkampf-Platzierungen

W12: Weitsprung: 8. Lena Sophie Wachtmeester (LG) 3,95 m. Hochsprung: 6. Lena Sophie Wachtmeester 1,33 m.

M12: 60m Hürden: 3. Jaron Langeheine (Vöh) 11,36 sek; 5. Anton Osburg (Vöh) 12,24 sek. Kugelstoßen: 3. Jaron Langeheine (Vöh) 6,83 m.

M13: Kugelstoßen: 3. Nico Ye (Vöh) 8,64 m; 4. Simon Luka Deister (Vöh) 7,78 m.

M14 60m: 7. Mattes Ahrens (LG) 8,76 sek.

W15: 60m: 6. Bieke Richter (LG) 9,04 sek; 7. Tabea Buchhagen (LG) 9,21 sek.

Von Steffen Knoblauch