Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Starke Defensive: Dritter Sieg in Folge für Lafferde
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Starke Defensive: Dritter Sieg in Folge für Lafferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.02.2019
Die B-Juniorinnen des MTV Groß Lafferde (am Ball) besiegten den MTV Braunschweig mit 17:13. Quelle: Ralf Büchler
Kreis Peine

Ebenfalls erfolgreich waren die C-Juniorinnen der HSG Nord.

B-Juniorinnen Landesliga

MTV Groß Lafferde – MTV Braunschweig 17:13 (12:6). „Den Grundstein für den Sieg haben wir in der ersten Halbzeit gelegt“, sagte Lafferdes Coach Jens Hoffmann. Denn da habe sein Team sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sehr konzentriert gespielt, „so dass wir uns auf 11:3 absetzen konnten“, erklärte er.

Nach der Pause jedoch kam der Gast besser in die Partie. Vor allem deshalb, „weil wir in der Offensive zu wenig Druck auf die Lücken gemacht haben“, bemängelte er. Das nutzten die Braunschweigerinnen, um auf vier Tore heranzukommen. „Aber aufgrund der erstklassigen Leistung in der Defensive war der Sieg niemals gefährdet“, betonte Hoffmann, der insbesondere mit Lena Schlender zufrieden war. „Sie hat vor allem in der Abwehr stark gespielt.“

Lafferde: Giesemann (1), Zellmann (3), Strauß (1), Hoffmann (4), Winkler (5), L. Schlender (3).

C-Juniorinnen Landesliga

JSG Münden/Volkmarshausen – HSG Nord Edemissen 13:22 (8:8). Wegen der Vollsperrung auf der A2 erreichte die HSG Nord die Halle erst zwei Minuten vor Spielbeginn, „und deswegen hatten die Mädels auch einige Anlaufschwierigkeiten“, erläuterte HSG-Trainerin Lena Klemm. Technische Fehler und zu wenig Druck auf die gegnerische Abwehr führten dazu, „dass die Partie bis zur Pause ausgeglichen verlief“.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen jedoch die Edemissenerinnen das Kommando. „Wir haben schneller gespielt und mehr Druck ausgeübt. Zudem stand die Abwehr nun sicherer“, berichtete Klemm. Zwar gelang der JSG noch einmal der Ausgleich zum 10:10, doch in der Folgezeit dominierte die HSG eindeutig und fuhr einen Erfolg ein, „der völlig ungefährdet war“, sagte Klemm. „Und nach dem Schlusspfiff haben sich die Spielerinnen dann mit einer Pinguinrutsche bei den Eltern für die lautstarke Unterstützung bedankt.“

HSG : Geffers (7), Homann (5), Poersch (3), Siedentop (2), Temme, Stolle, Jäschke, Rönick, Luda (alle 1).

Von Peter Konrad

Die Landesliga-Volleyballerinnen besiegten den ebenfalls abstiegsgefährdeten MTV Braunschweig II nach einem 0:2-Satz-Rückstand noch mit 3:2 und behaupteten damit den Relegationsplatz. Mit Assen überzeugte Wiebke Matenaers dabei.

20.02.2019
Sport Regional Handball-Regionsoberliga Frauen - SG bleibt zwölf Minuten ohne Gegentor

Die Regionsoberliga-Handballerinnen der MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf haben ihren Heimvorteil genutzt und einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Auch die SG Zweidorf/Bortfeld II gewann zu Hause, während die SG Adenstedt erneut auswärts verlor.

20.02.2019

Für zwei ganz souveräne Auftritte gegen die Aufsteiger hat sich Tischtennis-Landesligist Arminia Vechelde mit der Tabellenführung belohnt. „Wir genießen das gerade einfach“, sagte Arminia-Kapitän Josef Rempe nach dem 9:2-Erfolg gegen Vorsfelde und dem 9:3-Sieg beim ESV Goslar, bei dem Mirko Quoll als Ersatz-Nummer-2 auftrumpfte.

20.02.2019