Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional SG verlässt die Abstiegsränge
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional SG verlässt die Abstiegsränge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.12.2018
Kira Zimball (rechts) fand immer wieder die Lücken in der Abwehr und warf sieben Tore. Quelle: Hartmut Butt (Archiv)
Salzgitter

„Wir haben die beste erste Halbzeit der Saison gespielt“, sagte Bollmann.

HSG Liebenburg-SalzgitterSG Zweidorf/Bortfeld 17:22 (8:15). Lediglich acht Gegentreffer kassierten die Gäste, die eine starke Deckung aufbauten und mit Franziska Rother eine erstklassige Torfrau hatten.

Die ersten zehn Minuten dominierten die Gäste, die mit 7:1 in Führung gingen. Vier Treffer steuerte Kira Zimball bei, die von der Liebenburger Abwehr nicht gebremst werden konnte. Zusammen mit Spielmacherin Jena Böger und Annika Sonnenberg sorgte sie für Druck aus dem Rückraum.

Nach der Pause verkürzten die Gastgeber zwischenzeitlich auf drei Treffer. „Wir haben uns aber nicht vom Siegkurs abbringen lassen“, sagte Bollmann, der nach der Pause über zehn Minuten auf einen Treffer seiner Riege warten musste.

Gegen die sehr körperbetont agierenden Gastgeberinnen ließen sich die Gäste aber nicht beeindrucken, sie wiederholten ihren Sieg aus dem Hinspiel. „Es ist hervorragend, dass wir auf einem Nichtabstiegsplatz in die lange Spielpause gehen“, sagte Bollmann. Seine Arbeit trägt langsam Früchte, spielerisch und abwehrtechnisch wird sein Team von Woche zu Woche stärker.

SG Zweidorf/Bortfeld: RotherZimball (7), Inga (6/5), Sonnenberg (4), Wesemann (2), Strutz (2), Grobe (1), Böger, Giese, Martz, Kamp, Filipczak.

Von Hartmut Butt

Die Vallstedter waren nah dran am Punktgewinn in Oldenburg. Der Tabellenzweite der Volleyball-Regionalliga wackelte – setzte sich am Ende aber doch mit 3:1 gegen die Grün-Weißen durch. Im spektakulären dritten Satz hatten die Vallstedter Pech beim 23:25. Oldenburg hielt den Ball unter anderem nur mit einem Abpraller vom Gesicht im Spiel.

17.12.2018

Trainer Heiner Brandes hat die Fähigkeit, Spielverläufe im Voraus meist richtig einzuschätzen. Was seinem VfB/SC Peine in der zweiten Badminton-Bundesliga beim Spiel in Bonn passierte, hatte auch er nicht geahnt. Die sonst starken Herrendoppel gingen beide verloren, und auch im Mixed sprang nichts heraus. Die Peiner verloren beim 1. BC Beuel II mit 2:5.

17.12.2018

Nach vielen starken Hinrundenleistungen ist bei Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballern die Luft offenbar raus. So verloren sie zu Hause mit zehn Toren Differenz gegen Wittingen und kassierten damit die zweite Niederlage in Folge.

17.12.2018