Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Peiner räumen gleich sieben Titel ab
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Peiner räumen gleich sieben Titel ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.02.2019
Doppelter Triumph: Jessica Strupat kegelte sich sowohl mit Peines Frauen-Team als auch im Damen-Einzel zum Titel. Quelle: Ralf Büchler
Wolfsburg

Die Peiner übertrafen damit Gastgeber Wolfsburg (4 Gold/10 Qualifikationen) und Helmstedt (einmal Gold).

Team-Wettbewerb Frauen

In der Frauen-Konkurrenz siegten mit 3243 Holz die Peinerinnen in der Besetzung Viviane Christiansen (812), Kerstin Falldorf (832), Petra Hartleib/Lena Deyerling (769) und Jessica Strupat (830) vor dem verletzungsgeschwächten Team aus Wolfsburg (2976). Beide nehmen an der Landesmeisterschaft teil.

Team-Wettbewerb

Herren/Herren A

Beide Peiner Herren-Teams qualifizierten sich für die Landesmeisterschaft. Team I (3342) sicherte sich dabei Rang eins – für diesen Erfolg sorgten Sven Bosse (832), Dirk Kohnert (811), Dirk Christiansen (866) und Michael Heim (833). Silber gab es für das Team II (3217), das sich aus der Familie Schierbaum (Malte, Frederik, Uwe und Arne) zusammensetzte. Diese wohnen in Osnabrück und haben Spielrechte für Peine.

Auch bei den Herren A deutete sich ein Peiner Erfolg an. Denn nach drei Spielen lag die Mannschaft noch auf Kurs Landesmeisterschaft. Dann aber verirrte sich der vierte Spieler – und der Dreier-Rest landete wie im Vorjahr in Viererbesetzung auf dem letzten Platz. Dabei waren: Heiko David (801), Frank Bresch (783) und Bodo Ebert (800). Zum Land fahren Helmstedt, Wolfsburg und Salzgitter.

Einzel Juniorinnen/Junioren

Titelverteidigerin Lena Deyerling spielte ohne Konkurrenz mit 808 Holz ein meisterwürdiges Ergebnis. Bei den Junioren holten drei „Schierbäume“ die Medaillen: Frederik, Malte und Arne. Marc Friedland fährt als Viertplatzierter nach 819 Holz ebenfalls zur Landesmeisterschaft.

Einzel Herren/Herren A-C

Der Peiner Gastspieler Michael Heim holte Silber (872) hinter Stefan Groß (Wolfsburg), der sich mit Meisterschaftsbestleistung (891) den Titel holten. Es folgten die Peiner Dirk Christiansen (859), Axel Hille (806) und Dirk Kohnert (806) – alle qualifizierten sich für die Landesmeisterschaft.

Erfolgreich war auch Uwe Schierbaum (A), dem der Titel nach 850 Holz nicht zu nehmen war. Im breiten Mittelfeld platzierte sich Heiko David (790). Der gelernte Classic-Spieler Bodo Ebert (B) holte sich die Fahrkarte zum Land als Sechster mit 818 Holz. Der Wolfsburger Abonnement-Sieger Arnd Borchert (882) spielte in einer eigenen Klasse.

In der C-Klasse legte der Wolfsburger Ausnahmekegler und Classic-Spezialist Ronald Schlimper mit 881 Holz ein Traumergebnis hin. Verfolger mit sicherem Abstand auf die weiteren Konkurrenten war der Peiner Norbert Krause. Seine 826 Holz bedeuteten Bronze auf dem langen Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Einzel Damen/Damen B

Gold und Bronze ging an die Bundesligaspielerinnen aus Peine. Jessica Strupat (829) und Viviane Christiansen (820) spielten von Beginn an ohne Schwächen auf Medaillenkurs.

Seit vielen Jahren ist Petra Hartleib (B) Dauergast bei Bezirks- und Landesmeisterschaften. Obwohl sie nicht ganz fit ins Rennen ging, verteidigte sie trotzdem ihren Titel mit 768 Holz.

Von Herbert Stroppe

Märchenhaft ist die Entwicklung der „Peiner Zwergenspiele“. Erneut gab es eine Rekordbeteiligung beim spielerischen Leichathletik-Event in Edemissen. 160 Kinder liefen, warfen und sprangen in der Sporthalle. Gewonnen hat die Mannschaft des Veranstalters LG Peiner Land, schnellster Läufer war der Vöhrumer Paul Langer.

27.02.2019

Die Schlussminute des Derbys in der Männerhandball-Regionsoberliga war exemplarisch für die zweite Halbzeit. Erst knallte Groß Lafferdes Jan Burgdorff den Ball nach einem Tempogegenstoß an den Pfosten. Den Nachwurf von Dominik Rodemeier parierte der überragende HSG-Nord-Keeper Jörn Ohms. Er hielt den vierten Heimspiel-Sieg hintereinander fest.

27.02.2019
Sport Regional Handball-Regionsoberliga Frauen - Die SG Adenstedt hat es erwischt

Der Titelkampf in der Handball-Regionsoberliga der Frauen scheint entschieden zu sein: Denn die SG Zweidorf/Bortfeld II verlor beim Spitzenreiter in Vorsfelde, so dass der Rückstand der SG nun sechs Zähler beträgt. Ebenfalls Niederlagen gab es für die SG Adenstedt und die MSG Vechelde/Woltorf.

27.02.2019