Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Peine sucht die Triathlon-Grünschnäbel
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Peine sucht die Triathlon-Grünschnäbel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 02.03.2019
Ihnen macht es schon Spaß: Die Jugend-Trainings-Gruppe der Tri-Speedys bekommt von Trainerin Kirsten Krohne Tipps für die Kraul-Technik. Die Gruppe freut sich schon, mal mit den Teilnehmern der Triathlon-Aktion für Kinder gemeinsam zu trainieren. Quelle: Christian Meyer
Kreis Peine

Falls Eltern sich demnächst wundern, wenn ihr Kind artistisch auf einem Bein Zähne putzt oder im Wohnzimmer mit dem Rücken an der Wand hockt und hockt und hockt und hockt – dann kann das eine sportliche Erklärung haben: Der Nachwuchs beteiligt sich an der kostenlosen Triathlon-Aktion, die die Peiner Tri-Speedys zusammen mit der PAZ starten, und stärkt mit spielerischen Übungen seine Muskulatur. Das große Ziel: In elf Wochen sollen 8- bis 14-jährige Neulinge so gut vorbereitet sein, dass sie Ende Juni den Schüler-Triathlon in Bokeloh meistern können. „Wir suchen nicht das durchtrainierteste Kind aller Zeiten. Triathlon hat schließlich auch mit Geschick, Taktik und Durchhaltevermögen zu tun. Das Allerwichtigste ist, dass die Kinder Zeit und Lust haben – alles andere kriegen wir irgendwie hin“, betont Tri-Speedy-Jugendtrainerin Eileen Althans, die sich das Konzept für die Aktion ausgedacht hat.

Am 1. April startet die Vorbereitung. Ab sofort können sich interessierte Mädchen und Jungen für einen der sechs Plätze in der Anfänger-Trainingsgruppe bewerben. Eileen Althans freut sich schon, die Teilnehmer für ein Laufspiel wie „Henne und Habicht“ zu begeistern, das das Zusammenspiel und die Ausdauer steigert und ideal zum Aufwärmen ist. Oder mit den Kindern „Schuh-Salat“ zu spielen. Dabei müssen möglichst schnell zwei Schuhe angezogen werden, aber zuvor noch Aufgaben wie „Rückwärtslaufen“ oder „Hindernisse überspringen“ absolviert werden. „Beim Triathlon muss man ja auch in der Wechselzone möglichst schnell seine Schuhe anziehen – das passt also gut“, sagt Tri-Speedy-Pressewart Hanjo Hoff.

Laufen und Athletik wird montags von 18 bis 19 Uhr im Vöhrumer BBZ-Stadion trainiert. Mittwochs springen die Triathlon-Grünschnäbel zum Schwimmtraining ins Becken des Peiner P3-Bads. Auf zwei Bahnen können sie dort von 18 bis 19 Uhr an der Technik feilen und bekommen dafür wertvolle Tipps. Auf Radwegen und Groß-Parkplätzen trainiert die Gruppe zudem an ausgewählten Wochenend-Terminen das Radfahren.

Hinter die Kulissen des Peiner Triathlon-Spektakels schnuppern und vielleicht sogar helfen – auch das können die Teilnehmer der Triathlon-Aktion für Kinder, die die Tri-Speedys zusammen mit der Peiner Allgemeinen Zeitung anbieten. Quelle: Isabell Massel

Für alle Einheiten gilt: Die Teilnehmer werden individuell nach ihrem Können betreut. „Jeder gibt sein Bestes und wird dabei unterstützt“, betont Tri-Speedy-Jugendtrainerin Eileen Althans. Für die Einheiten holt sie sich Unterstützung aus dem Team der erfahrenen Triathleten der Tri-Speedys und hofft, dass sie zum Beispiel auch Ironman-Bezwinger Patrick Harms begeistern kann, ein Training zu leiten und den Kindern von seinem Hawaii-Abenteuer zu berichten. Fest steht bereits, dass die Kinder beim Peiner Triathlon-Spektakel am 16. Juni einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen dürfen und das größte Sport-Ereignisses des Landkreises auch als Helfer unterstützen können. Die PAZ-Sportredaktion begleitet die Aktion, berichtet über Fortschritte und stellt die Teilnehmer vor.

Für die Tri-Speedys gibt es viele gute Gründe, sich zu bewerben und in den Triathlon-Sport hineinzuschnuppern. „Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, einen Triathlon geschafft zu haben“, sagt Eileen Althans. Ihre Tochter Maria (12) findet es gut, dass es keine richtigen Gegner gibt: „Die Leistung ist nur von mir selbst abhängig“, sagt sie. Hanjo Hoff begeistert zudem der Zusammenhalt: „Wer im Ziel ist, wird gefeiert – egal ob er Erster oder Letzter ist.“ Doch nicht nur deshalb können sich die Teilnehmer der Anfänger-Gruppe schon auf das große Ziel, den Schüler-Triathlon in Bokeloh, freuen: „Dort gibt es eine richtig schöne Kinder-Siegerehrung“, sagt Eileen Althans.

Jetzt für die Triathlon-Aktion bewerben – so geht’s:

Ein verkehrstüchtiges Rad, ein Helm und ein Freischwimmer-Abzeichen – mehr benötigen die Mädchen und Jungen nicht, die bei der Triathlon-Schüler-Aktion der Tri-Speedys und der Peiner Allgemeinen Zeitung mitmachen möchten. In elf Wochen sollen die 8- bis 14-jährigen Teilnehmer vom 1. April an so gut vorbereitet sein, dass sie den Schüler-Triathlon am 29. Juni in Bokeloh meistern können. Das sind die Anforderungen:

Acht- bis Neunjährige: 100 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Rad fahren und 400 Meter Laufen.

Zehn- bis Elfjährige: 200 Meter Schwimmen, 5 Kilometer Rad fahren, 1000 Meter Laufen.

Ab zwölf Jahre: 400 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Rad, 2,7 Kilometer Laufen.

Interessierte können sich ab sofort anmelden. Einfach eine E-Mail mit Namen, Alter, Wohnort und Kontaktdaten bis Samstag, 9. März, an sport@paz-online.de schreiben.

Von Christian Meyer

Diesen Bonuspunkt im Kampf um den Klassenerhalt nahmen sie gerne mit: Mit einem bärenstarken Abschluss-Doppel haben Fabian Spatz und Benjamin Weiß dem Tischtennis-Bezirksoberligisten TTC Berkum noch ein etwas überraschendes 8:8-Remis beim Tabellendritten MTV Lichtenberg abgeluchst. Den Hinspiel-Krimi hatte der TTC 7:9 verloren.

01.03.2019

Erneut steht ein Heimspiel für die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld auf dem Programm. Die Riege von Trainer Martin Kays empfängt im Derby den Kreisrivalen aus Edemissen und will sich für die 28:30-Hinspiel-Niederlage revanchieren. „Ein Sieg ist unser Anspruch auch gegen Edemissen“, sagt SG-Leiter Sigurt Grobe.

28.02.2019

Dass Verbandsligist MTV Groß Lafferde begeisterte Handball-Fans hat – das hat sich für den MTV einmal mehr ausgezahlt. Denn die 1. Herren hat ein Testspiel gegen den Drittliga-Titelanwärter Eintracht Hildesheim gewonnen. Der MTV wurde dafür belohnt, dass er mit zahlreichen Mitgliedern ein Drittliga-Derby in Hildesheim besuchte.

28.02.2019