Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Ölsburg profitiert vom Sturzpech des Gegners
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Ölsburg profitiert vom Sturzpech des Gegners
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 14.11.2019
Nina Fischer zeigte gute Leistungen gegen Neuhaus II und den VfR Weddel II. Quelle: Foto: Isabell Massel
Anzeige
Ölsburg

Chancenlos war der MTV zuvor beim Titelkandidaten VfR Weddel II.

MTV Ölsburg – VfR Weddel II 3:8 (14:25). Es ging noch so gut los für den MTV: Nina Fischer und Dagmar Oppermann brachten die Ölsburgerinnen mit ihrem überraschenden Doppelsieg in Führung, doch in den Einzeln enteilten die Gäste. „Weddel ist Titelkandidat – und das vollkommen zu Recht. Wir hatten keine Chance“, gratulierte MTV-Kapitänin Astrid Manteufel den Gästen. Besonders Linda Rudel habe überzeugt. Weddels Spitzenspielerin baute ihre Siegesserie auf eine 18:0-Traumbilanz aus. „Sie spielt auch regelmäßig in der ersten Mannschaft in der Oberliga erfolgreich. Sie war von uns nicht zu bezwingen. Wenn es eng wurde, konnte sie immer noch einen drauflegen“, erkannte Manteufel an. Dicht dran, die Topspielerin der Liga zu knacken, war allerdings Nina Fischer. Ölsburgs Nummer 1 zwang Linda Rudel in den fünften Satz, verlor dort aber 8:11.

Anzeige

So blieb es bei zwei Ölsburger Einzel-Erfolgen. Dagmar Oppermann besiegte Nadine Rudel klar 3:0 und Astrid Manteufel spielte gegen Miriam Dederding ihre Erfahrung aus. „Mein Sieg war für mich überraschend. Miriam hat ein schönes offenes und sehr schnelles Angriffsspiel. Mit meiner Routine ist es mir aber geglückt, dieses auszuschalten und sie oft auszugucken“, schilderte Manteufel.

Spiele: Nina Fischer/Dagmar OppermannLinda Rudel/Miriam Dederding 3:0, Astrid Manteufel/Katja RappDarina Herdlitschke/Nadine Rudel 1:3, FischerDederding 0:3, ManteufelL. Rudel 0:3, OppermannN. Rudel 3:0, RappHerdlitschke 2:3, FischerL. Rudel 2:3, ManteufelDederding 3:1, OppermannHerdlitschke 0:3. RappN. Rudel 0:3, OppermannL. Rudel 0:3.

SSV Neuhaus II – MTV Ölsburg 4:8 (14:28). Mit ihrem zweiten Saisonsieg kletterten die Ölsburgerinnen auf Platz sechs. „Die Freude über diesen Sieg ist bei uns allerdings verhalten, da er nicht maßgeblich auf besonderen sportlichen Leistungen unsererseits, sondern auf dem Verletzungspech von Neuhaus basiert“, sagte MTV-Kapitänin Astrid Manteufel. Denn das war passiert: SSV-Spitzenspielerin Kristin Engel wollte im Doppel einen Ball wiederholen, der aus der Box gesprungen war. „Beim Sprung über die Absperrbanden stürzte sie und verletzte sich derart schmerzhaft am Rücken, dass sie das Doppel sofort aufgeben musste und auch in den Einzeln nicht mehr antreten konnte. Vier von acht Punkten haben wir somit kampflos bekommen“, erläuterte Astrid Manteufel.

Erspielte Punkte gelangen Astrid Manteufel und Katja Rapp mit einem Doppel-Krimi, als sie einen 1:2-Satzrückstand gegen Annika Santelmann und Lea Trumann drehten, sowie Dagmar Oppermann, Katja Rapp und Nina Fischer mit klaren 3:0-Erfolgen im Einzel. Letztere agierte bärenstark. „Sie besiegte durch offensives Spiel die sonst so kompromisslose Angriffsspielerin Sina Stautmeister, gegen die ich keine Chance hatte“, lobte Teamkollegin Manteufel.

Und im Einzel mit Annika Santelmann lieferte sie sich einen packenden Fight. „Schnelle, sehenswerte, offensive Ballwechsel wie man sie sonst nur in deutlich höheren Spielklassen geboten bekommt, prägten dieses Spiel“, schwärmte Manteufel. Nina Fischer verlor zwar nach 2:0-Satzführung noch 2:3, „herausragend war ihre Leistung dennoch“, betonte Ölsburgs Kapitänin.

Spiele: Kristin Engel/Sina StautmeisterNina Fischer/Dagmar Oppermann 0:3, Annika Santelmann/Lea Trumann – Astrid Manteufel/Katja Rapp 2:3, EngelManteufel 0:3, StautmeisterFischer 0:3, SantelmannRapp 3:1, Trumann – Oppermann 0:3, EngelFischer 0:3, StautmeisterManteufel 3:1, SantelmannOppermann 3:0, Trumann – Rapp 0:3, SantelmannFischer 3:2, EngelOppermann 0:3.

Von Christian Meyer