Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Neujahrs-Handball mit Oberliga-Gästen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Neujahrs-Handball mit Oberliga-Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 03.01.2020
Ronja Bajohr und die A-Juniorinnen der HSG Nord sind heute im Einsatz. Quelle: Foto: MASSEL
Edemissen

Gespielt wird bis circa 19 Uhr im Modus „Jeder gegen Jeden“.

Zu den teilnehmenden Mannschaften gehören neben Gastgeber HSG Nord die Landesliga-Konkurrentinnen aus Misburg und Spitzenreiter Vorsfelde. Des weiteren gehören drei Oberliga-Teams zum Teilnehmerfeld: Die SG Börde (Oberliga Niedersachsen), Ajax Köpenick (Oberliga Berlin) und der MTV Altlandsberg aus der Oberliga Brandenburg.

Dass Oberliga-Mannschaften aus Berlin und Brandenburg am Turnier teilnehmen, ergab sich aus der bundesweiten Ausschreibung. „ Ajax Köpenick und Altlandsberg waren dann am schnellsten und wurden dementsprechend auch ausgewählt“, sagte Edgar Rot, Trainer der A-Juniorinnen des Veranstalters HSG Nord.

Er freut sich über das starke Teilnehmerfeld. Mit seiner Mannschaft möchte er „oben mitspielen und nach Möglichkeit unter die ersten Drei kommen“. Er sieht allerdings die SG Börde und den MTV Altlandsberg in der Favoritenrolle.

Im Rahmen des Turniers findet ein „Schiedsrichter-Coaching-Projekt“ statt. Bei diesem werden die talentiertesten Jung-Schiedsrichter aus der Region, die das Turnier pfeifen, beobachtet, und sie erhalten anschließend Tipps von erfahrenen Kollegen, um gestärkt und gefördert zu werden.

Die HSG Nord Edemissen bietet Speisen und Getränke an und der Eintritt ist frei. „Wir würden uns über viele Zuschauer freuen, denn es wird Handball auf hohem Niveau geboten“, sagt Edgar Rot.

Von Henri Klein

Das neue Jahr geht gut los für Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballer, die Freitag und Samstag vor toller Kulisse beim hochkarätig besetzten Kwg-Regio-Cup in der Hildesheimer Volksbank-Arena mitmischen. Sie erwischten eine Hammergruppe mit Oberligist Söhre und Verbandsliga-Spitzenreiter SG Börde.

02.01.2020

Mit dem negativen Punkte-Konto von 10:12 und mit dem neunten Tabellenplatz haben sich Edemissens Landesliga-Handballer in die vierwöchige Weihnachtspause verabschiedet. Trotzdem zog HSG-Trainer Martin Staats ein positives Fazit des bisherigen Saisonverlaufes. Ein Extra-Lob verteilte er an Manuel Winkler.

02.01.2020

In der Liga ungeschlagen auf Platz eins, im Pokalwettbewerb den Einzug ins Final-Four geschafft: Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen haben während der ersten Saisonhälfte alles abgeräumt, was abzuräumen ist. Sehr zur Freude von Coach Marco Wittneben: „Mein Team hat viel mehr erreicht, als ich es erwartet hatte.“

30.12.2019