Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Melissa Ullner überzeugt mit vier Bestleistungen und Kreisrekord
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Melissa Ullner überzeugt mit vier Bestleistungen und Kreisrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 23.06.2019
Auch über 80 Meter Hürden sprintete Melissa Ullner in 12,98 Sekunden zur persönlichen Bestzeit.
Auch über 80 Meter Hürden sprintete Melissa Ullner in 12,98 Sekunden zur persönlichen Bestzeit. Quelle: Foto: Steffen Knoblauch
Anzeige
Bad Harzburg

Die beste Peiner Platzierung schaffte LG-Kollege Nicholas Mulero, der im Vierkampf Achter wurde. Ein ordentliches Neunkampf-Debüt gelang Niklas Hoops vom TSV Mehrum.

Melissa Ullner absolvierte einen Siebenkampf, in dem sie gleich mit vier persönlichen Bestleistungen überzeugte. Im Hochsprung verbesserte sie sich auf 1,40 Meter, sie sprintete die 100 Meter in 13,16 Sekunden und die 80 Meter Hürden lief sie in 12,98 Sekunden. Im Kugelstoßen fehlten ihr nur 4 Zentimeter zur magischen 10-Meter-Marke. Ihre starken 9,96 Meter konnte nur eine Athletin im Feld der 21 Starterinnen toppen: Ese Wema (TV Cloppenburg) stieß 10,29 Meter. Der Großteil der Konkurrenz blieb deutlich unter 9 Metern. Aber Fußbeschwerden verhinderten eine bessere Platzierung. Denn durch den abschließenden 800-Meter-Lauf musste sich Melissa Ullner quälen und belegte schlussendlich den 14. Rang. Doch die 3265 Punkte konnten trösten – die Mehrkämpferin verbesserte nämlich bereits wieder ihren eigenen Kreisrekord.

Gut in den Vierkampf gestartet war Nicholas Mulero (LG Peiner Land). Denn im Hochsprung übersprang er 1,68 Meter und war damit nah an seiner Bestleistung. Gute Leistungen erbrachte er darüber hinaus über die 100 Meter (12,63 Sekunden) und im Kugelstoßen (9,25 Meter). Doch ausgerechnet in seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, konnte Nicholas Mulero diesmal keine Topleistung abrufen. 5,55 Meter brachte er ein. 6,16 Meter war Mulero im Mai schon bei der Bezirksmeisterschaft gesprungen und hatte sich damit an die Spitze der Landesbesten-Liste gesetzt. Auch deshalb verbuchte Trainer Tobias Frie den Wettkampf nur unter „solide“.

Niklas Hoops vom TSV Mehrum beim Weitsprung. Quelle: Marlena Wolters

Seinen ersten Neunkampf absolvierte Niklas Hoops (TSV Mehrum). „Der erste Tag verlief mit einer neuen Bestleistung über 100 Meter solide“, stufte Trainerin Marlena Wolters die Leistung ihres Schützlings ein. Neuen Herausforderungen stand Niklas Hoops am zweiten Tag gegenüber, da er erstmalig in einem Wettkampf Diskuswurf, Stabhochsprung und Speerwurf durchführte. „Hier schlug sich Niklas gut“, lobte seine Trainerin. Den Speer warf er beispielsweise 28,96 Meter, das war die siebtbeste Leistung im Feld der zwölf Starter. Der Hürdenlauf im Anschluss lief noch ordentlich, beim abschließenden 1000-Meter-Lauf „merkte man, dass der Wettkampf viel Kraft gekostet hat“, stellte Trainerin Marlena Wolters fest. Schlussendlich sprang der 11. Platz für den Debütanten heraus.

Von Redaktion