Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Marris verabschiedet sich mit sieben Toren bei Lafferdes Remis
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Marris verabschiedet sich mit sieben Toren bei Lafferdes Remis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 12.05.2019
Junger Papa: Gerrit Marris steuerte in seinem letzten Spiel für Lafferdes 1. Herren sieben Tore zum Remis in Wittingen bei. Quelle: Ralf Büchler
Groß Lafferde

„Es war ein gerechtes Unentschieden“, bilanzierte MTV-Rückraumspieler Gerrit Marris, der in seinem letzten Verbandsliga-Auftritt sieben Tore warf und sich dafür ein Sonderlob von MTV-Handball-Chef Steffen Slabon abholte: „Gerrit lieferte eine Glanzleistung ab.“

SG VfL Wittingen/Stöcken – MTV Groß Lafferde 28:28 (14:16). Noch besser in Schuss war sein Mitspieler Tino Mrasek, der zwölf Buden machte. Groß Lafferdes gesamter Mannschaft sowie dem Gegner attestierte Marris engagierte Leistungen. „Beide waren mit Herzblut bei der Sache.“

Eine Abweichung von der Ausgeglichenheit beider Teams gab es nur bis Mitte der ersten Hälfte, als die Gastgeber Vorteile hatten und mit 10:6 vorn lagen. Anschließend wurden die Groß Lafferder stärker. Sie holten Tor um Tor auf und hatten die Partie nach 25 Minuten gedreht (13:14). Bis zur Pause und darüber hinaus blieb es dann knapp. Allein beim Spielstand von 22:25 (46.) verpassten die Gäste eine Chance, sich abzusetzen. „Das klappte aber nicht, weil die Wittinger kämpften. Sie wollten in ihrem letzten Verbandsliga-Spiel noch einmal zeigen, was sie können“, berichtete Marris, für den der Abpfiff der Begegnung nicht von Wehmut begleitet war.

„Denn ich war ja auf den Abschied vorbereitet. Meine Prioritäten haben sich verschoben. Im Januar bin ich erstmals Vater geworden, außerdem bauen wir gerade ein Haus. Handball in der Verbandsliga bedeutet einen erheblichen Zeitaufwand, besonders bei Auswärtsfahrten. Nach Wittingen sind wir beispielsweise um 16 Uhr mit dem Bus aufgebrochen, Rückkehr in Groß Lafferde war gegen Mitternacht“, erläuterte der 30-Jährige.

Gänzlich vom Handball verabschieden wird er sich indes nicht. „Denn ich fühle mich noch fit, werde kommende Saison für unsere Zweite in der Landesliga auflaufen. Aber in erster Linie nur bei Heimspielen, denn auch in der Landesliga gibt es mehrere weite Auswärtsfahrten“, betonte Marris.

MTV Groß Lafferde: Hagedorn, Florian Frühling (beide Tor) – Mrasek (12), Marris (7/4), Kanning (2), Henrik Frühling (2), Schröder, Tillack (1), Strub, Winkler (1), Kamradt (1), Meyer, Preen, Waschke (2).

Von Jürgen Hansen

In Topform präsentierte sich Amira Weber (LG Peiner Land) beim 38. Dieter-Möhring-Sportfest in Wolfsburg. Sie holte in der W12 nicht nur den Pokal im Vierkampf, sondern stellte auch noch gleich drei Kreisrekorde auf. Unter anderem übersprang sie 1,57 Meter im Hochsprung.

11.05.2019

Tischtennis-Landesliga-Vize Arminia Vechelde kann Sonntag seine bärenstarke Saison noch mit dem Verbandsliga-Aufstieg krönen. In der Relegation trifft das Team auf den Gastgeber und Verbandsliga-Achten Bovender SV sowie Hannovers Landesliga-Vize TSG Ahlten. Außenseite Vechelde freut sich auf eine tolle Kulisse und Verstärkung für die neue Saison.

10.05.2019
Sport Regional Handball-Verbandsliga Männer: - MTV-Ziel: Noch auf Rang fünf klettern

Auf Platz fünf klettern und die Serie mit einem positiven Punkte-Konto abschließen: Das haben sich Groß Lafferdes auf Rang sechs liegende Verbandsliga-Handballer in ihrem letzten Saisonspiel zum Ziel gesetzt. Dabei treten sie bei der SG Wittingen/Stöcken an, die derzeit einen Zähler mehr auf dem Konto hat als der MTV.

10.05.2019