Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Lafferde will erst Sieg, und dann Saison feiern
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Lafferde will erst Sieg, und dann Saison feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 03.05.2019
Gerrit Marris (am Ball) wird nach dem Spiel gegen Fallersleben verabschiedet. Quelle: Ralf Büchler
Gross Lafferde

In ihrem letzten Heimspiel der Saison stehen Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballer vor einer schweren Aufgabe. Sie haben den Tabellendritten Fallersleben zu Gast.

MTV Groß Lafferde – VfB Fallersleben (Sonnabend, 19.30 Uhr). MTV-Handballabteilungsleiter Steffen Slabon fordert von seiner Mannschaft eine bessere Leistung als bei der zurückliegenden 35:39-Niederlage gegen Heidmark. „Dabei funktionierte unser Tempospiel über die erste Welle überhaupt nicht. Da müssen wir ansetzen, um auch mal wieder ein paar einfache Tore zu erzielen. Doch vor allem müssen wir uns in der Abwehr mächtig steigern“, verweist er auf Fallerslebens durchschlagskräftige Rückraumspieler Marcel Wolff, Marco Schöttke und Kris Behrens.

Von Letztgenanntem, der die Verbandsliga-Torschützenliste mit großem Abstand anführt, ist Slabon besonders angetan. „Behrens ist ein Vollblut-Handballer. Er spielt eine ganz starke Saison, verfügt über einen sehr guten Wurf und scheut keinen Zweikampf. Unsere Abwehr erwartet also Schwerstarbeit.“

Die VfB-Mannschaft, die in dieser Serie zu Hause bis auf die Niederlage gegen Stadtoldendorf alle Spiele gewann, bezeichnet Slabon als ambitioniert. „Für die kommende Saison hat der VfB Größeres vor. Dafür sprechen unter anderem die Verpflichtungen von Thomas Thienel und Phil Hornke vom Oberliga-Spitzenreiter TuS Vinnhorst.“

Wie Groß Lafferdes Kader Sonnabend aussehen wird, ist noch ungewiss. Möglicherweise müssen Spieler aus der Zweiten aushelfen. Fest steht hingegen, dass nach dem Abpfiff Finn Härtel, Florian Frühling und Gerrit Marris verabschiedet werden. „Finn und Gerrit stehen studiums- beziehungsweise berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung. Florian rückt in die Reserve zurück. Zudem werden wir uns bei Christoph Könnecker bedanken, der mehrfach aus der kalten Hose heraus ausgeholfen hat“, berichtet Slabon, der darauf hinweist, dass Lafferdes erfolgreiche Saison nach dem Spiel mit den Zuschauern gefeiert werden soll.

Von Jürgen Hansen

Sport Regional Handball-Regionsoberliga Männer - HSG Nord lässt Hondelage keine Chance

Eindeutige Sache: Die Regionsoberliga-Handballer der HSG Nord Edemissen ließen dem MTV Hondelage am vorletzten Spieltag keine Chance und gewannen mit 44:28. Ebenfalls Heimsiege gab es für den Tabellenzweiten aus Groß Lafferde und den Drittplatzierten aus Zweidorf/Bortfeld.

02.05.2019
Sport Regional Handball-Regionsoberliga Frauen - SG feiert Derbysieg und Vizemeisterschaft

Mit einem Derby-Sieg gegen Adenstedt haben sich die Regionsoberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld II in die Sommerpause verabschiedet. Zugleich bescherte dieser Erfolg dem Team von Trainer Fabian Kracik die Vizemeisterschaft. Die MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf hingegen unterlag in Ehmen knapp.

02.05.2019

Den zweiten Platz behauptet haben die Landesliga-Handballer der HSG Nord Edemissen. In eigener Halle bezwangen sie die HSG Schoningen mit 30:25. Auch die SG Zweidorf/Bortfeld war erfolgreich. Dank einer erstklassigen Angriffsleistung besiegten sie den MTV Braunschweig III mit 41:35.

30.04.2019