Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional LG Peiner Land sichert sich 2000 Euro
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional LG Peiner Land sichert sich 2000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:09 29.07.2019
Da kommt Freude auf: Die Leichtathleten der LG Peiner Land haben die Sat.1-Sommerspiele gewonnen – obwohl sie sich nicht so lange auf den Hindernis-Parcours vorbereiten konnten, wie alle anderen Konkurrenten. Quelle: Foto: Susanne Sack
Anzeige
Edemissen

Gleich zum Auftakt vor vier Wochen hatte die LG Peiner Land die Bestmarke aufgestellt – und musste sich gedulden, bis ihr Sieg feststand. „Wir haben die letzte vier Wochen pünktlich vor dem Fernseher gesessen und gebannt geschaut, was die anderen Vereine so leisten werden. Dass wir nun wirklich gewonnen haben, damit haben wir nicht gerechnet. Aber wie die Sarstedter schon gesagt haben, wir haben eine FC-Bayern-Champions-League-Zeit vorgelegt“, stellte LG-Vize Steffen Knoblauch begeistert fest.

„Die Zeit von Edemissen ist top. Wir waren auch geschockt“, hatte Löningens Trainer Armin Bayer schon vor dem Start des VfL gesagt. Das klatschende Publikum und die Löninger Athleten gaben alles, doch die Bestzeit der LG Peiner Land (39,50 Sekunden) verpassten auch sie klar. Grund dafür war das Fallenlassen des Staffelstabs bei der ersten Staffelübergabe und drei Straf-Liegestütze mit anschließendem Strecksprung – das kostete entscheidende Sekunden.

Anzeige

Mit einer Zeit von 51,8 Sekunden sicherte sich der VfL Löningen aber den zweiten Platz knapp vor dem MTV Hanstedt (52,85 Sekunden) und dem TKJ Sarstedt (1:10 Minute). „Glückwunsch nach Edemissen. Wir mussten das volle Risiko gehen, sonst hätten wir gar keine Chance gehabt, aber wir sind auch zufrieden“, bilanzierte VfL-Trainer Armin Bayer.

Am kommenden Freitag darf die LG Peiner Land versuchen, noch einmal ihre eigene Bestzeit zu knacken. Gelingt das, gewinnt der Verein weitere 2000 Euro. „Wir werden noch fleißig üben und alle Auftritte der Vereine analysieren, um herauszufinden, wo wir noch ein paar Zehntel herausholen können“, sagt Knoblauch. Das werde angesichts der Top-Zeit jedoch alles andere als einfach. „Der Sieg ist aber schon super. Alles, was jetzt noch kommt, ist reine Zugabe“, betont Knoblauch, der noch einmal auf zahlreiche Unterstützer am Freitag im Edemisser Stadion hofft. Um 16 Uhr absolviert die LG einen Probedurchlauf. Ab 17.30 Uhr wird die Jagd nach der Bestzeit dann live bei Sat.1 gezeigt. Zuschauer können also auch erleben, wie Fernsehteams arbeiten.

Von Michelle Mook und Christian Meyer

Anzeige