Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional K.o.-Sieg und Einladung für Engin Aslan
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional K.o.-Sieg und Einladung für Engin Aslan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.05.2019
Der Box-Club 62 Peine beim Ländervergleich (von links): Trainer Ercan Caliskan, Betreuerin Marina Schweda, Engin Aslan, Alper Kocak, Karim Shahin und Amr Al-Khawlani. Quelle: Verein
Peine

Der 18-jährige Aslan überzeugte im Duell mit Nicholas Pecoraro mit Aufwärts- und Seitwärtshaken. Die 83-Kilo-Hoffnung des BC 62 erwischte seine Gegner in der 2. Runde so an der Schläfe, dass der Italiener k.o. ging. „Der Junge ist spitze. Engin hat eine richtig gute Fitness. Dass er seit Januar bereits 13 Kämpfe absolviert hat, zahlt sich aus. Wenn er so weiter arbeitet, kann er in der Bundesliga kämpfen und die National-Mannschaft erreichen“, schwärmte Trainer und BC-62-Klub-Chef Ercan Caliskan.

Dass Engin Aslan Talent hat, ist auch den Organisatoren des Box-Abends mit Profi-Kämpfen am Samstag, 25. Mai, in Salzgitter aufgefallen. Aslan darf nun bei der Veranstaltung in der Amselstieghalle mit dem Ex-Weltmeister und Stargast Marco Huck einen Vorkampf gegen den Seelzer Bundesliga-Boxer Hasan Özer bestreiten.

Einen Punktsieg feierte zudem Amr Al-Khawlani (59 Kilo) gegen Lin Jiachi. „Amrs Gegner war unbequem, weil er viel nach vorne marschiert. Doch Amr hat schlau geboxt, sich gut bewegt. Mal rein, mal raus, er hat geschickt den offenen Schlagabtausch vermieden“, lobte Trainer Caliskan.

Gut angefangen hatte auch Alper Kocak (87,5 Kilo) bei seinem Comeback nach einjähriger Pause wegen seiner Kiefer-OP. „Alper hat zunächst sauber mit der Führhand geboxt“, stellte Caliskan fest. Doch ab Runde zwei vernachlässigte der 1,92 Meter-Hüne sein Konzept und unterlag dem robusten Leonardo Sicuteri noch. „Alper hat zu nah geboxt und leider seine Reichweite nicht mehr ausgenutzt“, bedauerte Caliskan.

Einen guten Eindruck von Anfang bis Ende hinterließ Karim Shahin (53,7 Kilo) obwohl es gegen Elia Gomboli knapp nicht zum Sieg reichte. „Es ging hin und her. Karim ist mehr der Techniker und kommt über die Beinarbeit. Sein Gegner war ein giftiger Draufgänger. Das Urteil geht in Ordnung, stolz bin ich auf Karim dennoch“, betonte Caliskan.

Von Christian Meyer

„Waaahhhnsinn!“, jubelte Trainer Christian Engel, als er das Ergebnis im Live-Ticker von den Bezirksmeisterschaften las. Denn die vom ihm gecoachte 17-jährige Sarina Barth (LG Peiner Land) benötigte in ihrem ersten Lauf über 400 Meter nur 58,93 Sekunden und qualifizierte sich damit auf Anhieb für die Jugend-DM.

22.05.2019

Auf das Wetter ist Verlass: Wie in den Jahren zuvor strahlte auch bei der 5. Auflage des Woltorfer Volkslaufes die Sonne vom Himmel und sorgte bei den Aktiven, dem Veranstalter und Organisator Swen Lambrecht für freudige Gesichter. Lokal-Matador Christian Husmann gewann den Hauptlauf, Erik Braun verteidigte seinen Vorjahres-Titel bei den Kindern.

22.05.2019

In ihrem ersten Jahr in neuer Umgebung machten Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballer den Klassenerhalt bereits drei Spieltage vor Schluss fest. 26:26-Zähler, Tabellenplatz sieben: Handball-Abteilungsleiter Steffen Slabon war damit voll zufrieden. In der Saisonbilanz verwies er auf die größte Stärke: „Unser Trumpf ist das Kollektiv.“

22.05.2019