Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jana Weindok und Franziska Schindler siegen jeweils sechs Mal
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jana Weindok und Franziska Schindler siegen jeweils sechs Mal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:26 16.03.2020
Jana Selina Weindok (Bild oben) vom Peiner Schwimmverein sammelte sechs Siege beim Pokalschwimmfest des TSV Hohenhameln. Quelle: Foto: Massel
Anzeige
Mehrum

„Es war eine gelungene Veranstaltung“, sagte Elke Ostwald vom TSV Hohenhameln. „Allerdings lag der Termin recht spät, sodass er mit anderen Veranstaltungen konkurrierte. Wir hatten 300 Starts weniger als sonst – vor allem von hannoverschen Vereinen.“ Allerdings lag der Termin auch nicht zu spät – nämlich noch bevor die Bäder geschlossen und Veranstaltungen aufgrund der Coronavirus-Verbreitung untersagt wurden.

Die 18 Schwimmer des PSV holten sich die meisten Siege: Insgesamt 33. Der TSV Hohenhameln war mit 24 Schimmern am Start,. Sie schlugen 24-mal als Erste an. Und: Der Veranstalter gewann auch die Vereinswertung mit 618 Punkten vor dem Peiner Schwimmverein (539). Der TSV Mehrum wurde Vierter der Vereinswertung mit 382 Punkten. Die 18 Mehrumer Starter siegten insgesamt 13-mal.

Zwei Schwimmerinnen des PSV holten sich jeweils fünf Einzelsiege und einen Mannschaftssieg. Damit waren sie von den Peiner Startern am erfolgreichsten. Jana Selina Weindok gewann bei den Damen über 100m Freistil (1:11,32 min.), 50m Schmetterling (0:37,45), 200m Freistil (2:40,45), 100m Rücken (1:18,92), über 100m Lagen (1:25,89) und mit der Mannschaft über 4x50m Lagen. Mit dieser Staffel siegte auch Franziska Schindler. Einzelsiege holte sie in der Jugend A über 100m Freistil (1:09,44), 50m Schmetterling (0:34,60), 100m Schmetterling (1:21,56), 100m Rücken (1:20,66) und 100m Lagen (1:19,00).

Erster offizieller Wettkampf

Für Finn Hoffmann (Jhg. 2013) und Bjarne Falkenhain (Jhg. 2014) war es der erste offizielle Wettkampf. Über 25m Brust und 25m Freistil sicherten sich die beiden den 1. Platz in ihren Jahrgängen in persönlichen Bestzeiten.

Beim Ausrichter TSV Hohenhameln war Mirella Mehlinger am erfolgreichsten. Ihre vier Einzelsiege holte sie im Jahrgang 2009 über 50m Freistil (0:38,97), 50m Brust (0:48,92), 50m Rücken (0:47,00) und 100m Lagen (1:44,82). Zudem siegte sie mit der 4x50m-Lagenstaffel und der 4x50m-Freistilstaffel des TSV Hohenhameln.

Jeweils vier Einzelsiege holten Marieke Steenbeck (Juniorinnen) und Finn Querndt (Jhg. 2011) vom TSV Mehrum. Marieke schlug über 100m Freistil als Erste an (1:12,96), ebenso über 50m und 100m Schmetterling (0:37,45/ 1:26,91) und 100m Lagen (1:22,95). Hiinzu kommt ein Sieg mit der Mannschaft des TSV Mehrum über 4x50m Freistil. Finn Querndt gewann über 50m Freistil (0:39,38), 25m Schmetterling (0:22,89), 50m Rücken (0:45,66) und 100m Lagen (1:46,62).

Die Vereinswertung:

1. TSV Hohenhameln 618 Punkte

2. Peiner Schwimmverein 539

3. SG Lehrte/Sehnde 530

4. TSV Mehrum 1921 382

5. TSV Germania Arpke 378

6. SG RethenSarstedt 312

7. MTV Vechelde 259

8. Hamelner Schwimmverein v. 1913 e.V. 186

9. Eintracht Hildesheim 78

10. TuS Grün-Weiß Himmelsthür 69

Von Matthias Press

Ob Fußball, Handball, Kegeln oder Tischtennis: Zahlreiche Peiner Klubs reagierten auf die Empfehlung des Landessportbunds und der Verbände und stellten im Kampf gegen das Corona-Virus auch den Trainingsbetrieb ein. Der MTV Vater Jahn und der VfB Peine verschoben auch ihre Mitgliederversammlung.

15.03.2020

Hände wurden zur Begrüßung schon nicht mehr geschüttelt, Glückwünsche nicht mehr per Hand-Abklatscher verteilt: Tischtennis-Bezirksoberligist Arminia Vechelde II hat das letzte Spiel vor der Corona-Virus-Pause mit 5:9 beim TSV Thiede verloren. Taktisch stark präsentierte sich Armine Klaus Schwickerath, der ungeschlagen blieb.

15.03.2020

„Da müsste ein Wunder passieren“, hatte Bültens Luftpistolen-Schütze Dennis Galdia im Januar geunkt. Jetzt ist das Wunder geschehen! Der Überraschungsmeister der Bezirksliga hat mit Platz zwei in der Aufstiegs-Relegation tatsächlich noch den Landesliga-Aufstieg herausgeschossen. Ein gutes Debüt gab Einsteiger Christian Bruns.

15.03.2020