Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahns neue Trainer wollen nur an kleinen Schrauben drehen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahns neue Trainer wollen nur an kleinen Schrauben drehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 01.02.2019
Lena-Marie Bührig (am Ball) und der MTV Peine wollen beim direkten Tabellennachbarn HSG Plesse punkten. Quelle: Ralf Büchler
Peine

Carsten Bührig geht zuversichtlich in die Begegnung beim Tabellennachbarn. Es ist das erste Spiel nach dem Rücktritt von Lutz Benckendorf.

HSG Plesse-Hardenberg – MTV Vater Jahn Peine (Sonntag, 17 Uhr). „Unser Ziel sind zwei Punkte. Das wird schwer, ist aber nicht unmöglich“, betont Bührig und verweist darauf, dass seine Mannschaft ihre bisherige Spielweise nach dem überraschenden Rücktritt von Lutz Benckendorf nicht großartig verändern werde. „Marc und ich werden nur versuchen, durch das Drehen an kleinen Stellschrauben unser Angriffsspiel druckvoller und effektiver zu gestalten.“ Einer Meinung sind die Trainer auch sonst. „Wir liegen trainingstechnisch auf einer Wellenlänge.“ Sein Amt hat Bührig auf Initiative von Marc Winter angetreten. „Er meldete sich telefonisch bei mir. Ich habe fünf Minuten überlegt und dann gesagt: Komm, wir machen das.“

Nur Friede, Freude, Eierkuchen herrscht beim auf Platz zehn liegenden MTV jedoch nicht. „Der Trainerwechsel ging nicht reibungslos über die Bühne“, räumt Bührig ein. Der Verein und die Spielerinnen hätten zuvor ausgiebig diskutiert. „Und zwar in vernünftiger Art und Weise. Die Entscheidung ist dann gemeinsam getroffen worden.“

Unter der Verantwortung des ausgeschiedenen Trainers Lutz Benckendorf verloren die Peinerinnen das Hinspiel gegen den jetzigen Tabellenneunten mit 22:24. Ausschlaggebend war damals eine zehnminütige Schwächephase des MTV in der zweiten Halbzeit, in der sich Plesse durch einen 7:0-Tore-Lauf entscheidend absetzen konnte. „Dieses Mal darf uns so etwas nicht passieren“, mahnt Bührig, der seine Mannschaft anhalten will, die Kreise der HSG-Rückraumspielerin Maike Rombach einzuschränken. „Denn die ist sehr torgefährlich. Sie liegt an zweiter Stelle der aktuellen Oberliga-Torschützenliste.“

Vom Personal des MTV werden Anne Jette Winter, Michelle Thurau und Sandra Hacke fehlen.

Von Jürgen Hansen

Eine Wiederholung ihres überraschenden Hinspiel-Erfolgs haben die Tischtennis-Landesliga-Spielerinnen der SG Ölsburg beim Tabellenzweiten TTV Evessen verpasst. Auch die erneut stark aufgelegte Nina Fischer konnte die 4:8-Niederlage nicht verhindern. Sie baute ihre Super-Serie auf 16 gewonnene Einzel in Folge aus.

01.02.2019

Nach dem Doppel-Fiasko wechselten sie auf die Überholspur: Tischtennis-Bezirksoberligist TTC Berkum hat trotz eines 0:3-Fehlstarts noch sein Spiel beim TSV Thiede mit 9:5 gewonnen. Das obere Paarkreuz mit Sascha Henke und Benjamin Weiß glänzte mit allen vier Einzel-Siegen.

31.01.2019

Ein Spieltag zum Vergessen: Alle vier Peiner Basketball-Teams auf Bezirksebene kassierten Niederlagen. Beim 50:88 Gegen Titelkandidat Jahn Wolfsburg musste Bezirksoberligist Edemissen sogar einen Minusrekord verkraften – weniger Punkte hatte der TSV in dieser Saison noch nicht erzielt.

31.01.2019