Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahn will zur Leichtigkeit zurückfinden
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahn will zur Leichtigkeit zurückfinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 12.03.2020
Nach zuletzt zwei sieglosen Partien haben sich Denise Lächelt (blau) und der MTV Peine am Sonnbend in eigener Halle gegen Badenstedt einen Sieg zum Ziel gesetzt. Quelle: Foto: ISABELL MASSEL
Peine

„Meine Spielerinnen wollen Meister werden, aber dieses Ziel macht ihnen offensichtlich Druck. Sie hemmen sich selbst, so dass die Leichtigkeit abhanden gekommen ist“, erklärt Wittneben.

MTV Vater Jahn Peine – TV Hannover Badenstedt II (Sonnabend, 17 Uhr). Als seine Aufgabe betrachtet es Wittneben, die selbstgestellten Ansprüche aus den Köpfen zu kriegen. „Denn sich unter Druck zu setzen, hilft nicht weiter. Wir müssen unser Spiel runterspulen, dann stellt sich der Erfolg fast von allein ein.“

Doch davon ab werde es jedoch alles andere als leicht, gegen Badenstedt zu gewinnen. „Denn das Team ist besser, als es der Tabellenstand aussagt. Alle Spielerinnen sind handballerisch sehr gut ausgebildet, viele sind ambitioniert und wollen in den Drittliga-Kader des TV reinrutschen“, warnt Wittneben.

In der Abwehr agiere Badenstedt offensiv. „Doch im Gegenzug bieten sich für uns Räume – die müssen wir nutzen und immer wieder anlaufen.“ Herausragend beim TV sei die torgefährliche Rückraumschützin Katharina Müller. „Kurz decken lasse ich sie aber nicht, ihre Kreise werden wir im Verbund eingrenzen.“

In Sachen eigenem Personal steht Wittneben vor der Qual der Wahl. „Außer den Langzeitverletzten habe ich erstmals in dieser Saison den kompletten Kader zur Verfügung. Fünf von 19 Spielerinnen muss ich leider sagen, dass sie am Sonnabend nicht dabei sein werden.“

Von Jürgen Hansen

Fast im Alleingang besiegte Edemissens Kaya Homann in der Landesliga die HSG Laatzen, erzielte sie doch 14 Treffer – am Ende gewannen die B-Juniorinnen der HSG Nord mit 20:16. Die HSV Vechelde-Woltorf hingegen kassierte im Topspiel bei der JSG Allertal eine Niederlage, unterlag mit 24:30 und rutschte damit auf Rang drei ab.

12.03.2020

Der fünfte Streich! Tischtennis-Bezirksoberligist Ölsburg bleibt in der Rückrunde ungeschlagen. Die Hinrunde schloss der MTV als Vorletzter ab, jetzt entfernte er sich mit dem 9:1-Erfolg im Kellerduell gegen Schlusslicht Salder weiter von den Abstiegsplätzen. Eine Mini-Überraschung gelang dabei Rüdiger Große.

12.03.2020

Die Regionsoberliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld II haben derzeit einen Lauf. Denn das Team von Trainer Alexander Pietruk blieb sieben Spiele ungeschlagen, gewann sechs davon und kletterte aufgrund dieser Bilanz an die Spitze. Und die Position will das Team verteidigen, auch wenn es vielleicht nicht aufsteigen kann.

12.03.2020