Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahn will Heimstärke zeigen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahn will Heimstärke zeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 27.04.2018
Sebastian Bank (links) will mit Jahn die Punkte holen. Quelle: Isabell Massel
Anzeige
Kreis Peine

Ihr letztes Heimspiel in der Regionsoberliga in dieser Saison wollen der MTV Vater Jahn Peine und der MTV Groß Lafferde II gewinnen. Aufgrund zahlreicher Ausfälle können die Handballer der HSG Nord Edemissen II erst gar nicht zu ihrem abschließenden Heimspiel gegen den MTV Vorsfelde II antreten.

MTV Vater Jahn Peine – VfB Fallersleben II (Sonnabend, 18.30 Uhr). „Unser Ziel ist es, auch im letzten Heimspiel die Punkte zu behalten“, verweist Jahns Arne Schlüsche darauf, dass nur das erste Heimspiel der Saison mit 25:30 gegen die HSG Nord Edemissen verloren wurde. „Von den Gästen erwartet Schlüsche allerdings gehörige Gegenwehr. Im Hinspiel gewannen die Peiner nur mit Mühe 31:29. „Fallersleben ist ein unangenehmer Gegner. Auch die letzten Spiele gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel haben sie nur knapp verloren.“

Anzeige

MTV Groß Lafferde II – HSG Bad Harzburg/Vienenburg (Sonnabend 18.30 Uhr). „Der Druck ist zwar raus, aber ich habe keine Lust am Ende der Saison Platz für Platz zu verlieren“, betont MTV-Coach Eckhard Meyer, „und gerade zuhause möchte ich alle Spiele gewinnen.“ Im Hinspiel erzielte Sebastian Meyer Sekunden vor dem Ende den 32:31-Siegtreffer. „Das war ein sehr taktisches Spiel“, erinnert sich Eckhard Meyer.

Am Wochenende geht er von einer noch schwereren Aufgabe aus. „Bad Harzburg spielt einen schnellen und druckvollen Handball“, erklärt er, „da können wir nur mit einer vernünftigen Abwehr gegenhalten.“ Allerdings fallen Meyer mit Jan Burgdorff und Jan-Eike Straten gleich zwei wichtige Deckungsspieler aus. Zudem steht Jonas Brunke im Angriff ebenfalls nicht zur Verfügung. „Eventuell werden wir die Ausfälle mit A-Jugendlichen kompensieren“, sagt Meyer.

HSG
Nord Edemissen II – MTV Vorsfelde II (Heimmannschaft tritt nicht an). „Leider müssen wir aufgrund personeller Probleme auf die Austragung des Spieles gegen den Vorsfelde  verzichten. Es war leider auch nicht möglich sich mit Vorsfelde auf einen Ausweichtermin zu verständigen“, begründete HSG-Trainer Peter Wilck den Nichtantritt.

Von Lukas Reineke

Anzeige