Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahn siegt – am Ende aber unnötig knapp
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahn siegt – am Ende aber unnötig knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.11.2018
Die Abwehr der Jahner war in der Schlussphase nochmal gefordert. Die Hollenstedterin Meike Wietzer (rot) warf insgesamt sechs Tore. Quelle: Ralf Büchler
Peine

Einen knappen Sieg gegen Hollenstedt haben Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen eingefahren. Den Erfolg gaben sie in den letzten fünf Minuten fast noch aus der Hand, denn die Vier-Tore-Führung des MTV schmolz bis auf einen Treffer zusammen.

MTV Vater Jahn PeineTuS Hollenstedt 23:22 (13:9). „Es wurde leider unnötig eng, weil sich meine Spielerinnen in der zweiten Halbzeit phasenweise nur noch bedingt an den Matchplan gehalten haben“, kritisierte MTV-Trainer Lutz Benckendorf, der sich aber mit der Gesamtleistung seiner Mannschaft zufrieden zeigte. „Denn wir gewannen gegen einen starken Gegner, der in der Tabelle als Zehnter unterbewertet ist.“

Den besseren Start in einer von beiden mit viel Tempo geführten Partie hatte der MTV (5:1, 5.). „Doch Hollenstedt zeigte sich unbeeindruckt und glich aus“, berichtete Benckendorf. Kurz vor dem Wechsel passierte Ähnliches, die Gäste verkürzten von 13:6 (25.) auf den Halbzeitstand von 13:10. „Danach entwickelte sich ein immer mehr umkämpftes Spiel zweier auf Augenhöhe liegender Mannschaften“, verwies Benckendorf darauf, dass der MTV meist nur knapp in Führung lag. Beim 17:18-Anschluss der Gäste (49.) drohte das Spiel zu kippen. „Macht Hollenstedt in dieser Phase den Ausgleich, wer weiß, was passiert wäre“, orakelte Benckendorf. Der Sieg sei auch damit begründet, dass der MTV-Kader in der Breite besser aufgestellt ist als der des Gegners.

MTV: Kilsbach, Winter (beide Tor) – Buse (2), H. Bergmann (4), Heiligentag, Kruck (1), Klauenberg (2), Meyer (5), A,. Bergmann (1), Steinhoff, Hüsing (3/1), Marchefka, Eggeling (5/2), L.-M. Bührig.

Von Jürgen Hansen

Seine alte Liebe ärgern – das hat sich Vallstedts Regionalliga-Volleyballer Adrian Quistorff für Samstag vorgenommen. Dann trifft er nämlich mit den Grün-Weißen im Verfolgerduell auf seinen Ex-Verein VfL Lintorf, für den er in der 3. Liga aufschlug und alle Jugendteams durchlief. Der Tipp des Flatterball-Aufschlag-Experten: Ein umkämpfter 3:2-Sieg.

17.11.2018

Gut verteidigt, einfache Tore erzielt: Die Landesliga-Handballer der HSG Nord Edemissen haben etwas überraschend gegen die SG Zweidorf/Bortfeld mit 30:28 gewonnen und damit ihre Derby-Flaute gestoppt. Die jüngsten sechs Duelle gegen die SG verlor die HSG. Die SG legte aber Protest gegen die Wertung ein – wegen einer zweifelhaften Zweiminuten-Strafe.

17.11.2018

Magenprobleme, Zittern – und dann Riesenjubel: Die Mannschaft des MTV Vater Jahn Peine holte bei den Deutschen Meisterschaften im Trampolin-Turnen die Goldmedaille. Dabei schien zunächst alles schief zu laufen. Aber dann zeigten die Peiner Mädels ihr Können, und als Lucia Vorrat am Ende eine Übung mit Extra-Salto gelang, war das der Titel für das Team.

16.11.2018