Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahn kann ins Final-Four einziehen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahn kann ins Final-Four einziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 21.12.2018
Laura Bührig wird das Jahn-Team coachen. Quelle: ralf büchler
Peine

Größere Ambitionen hat der MTV dabei keine.

„Unser Ziel ist es, drei vernünftige Spiele abzuliefern und verletzungsfrei zu bleiben. Scheiden wir aus, wäre das nicht schlimm“, erläutert die langzeitverletzte Jahn-Spielerin Laura-Sophie Bührig. Sie wird den aus persönlichen Gründen fehlenden Trainer Lutz Benckendorf an der Seitenlinie vertreten. Auf der MTV-Auswechsel-Bank wird es bei den Begegnungen übersichtlich zugehen. „Denn wir werden mit maximal zwölf Spielerinnen anreisen“, verweist Bührig auf mehrere Ausfälle.

Als Favoriten sieht sie den Oberliga-Konkurrenten TV Hannover-Badenstedt II, gegen den ihre Mannschaft diese Saison eine empfindliche 22:33-Niederlage kassierte. Die weiteren Gegner sind die Landesligisten HG Rosdorf-Grone (derzeit Tabellenerster) und Handballverein Lüneburg (derzeit Tabellenzweiter). Der Gewinner des Badenstedter Turniers wird in das Final-Four des HVN-Pokals einziehen.

Laura Bührig brachte dem Team als Betreuerin zumindest schon einmal Glück. Im vergangenen Spiel des Landespokals coachte sie das Team zum 30:25-Erfolg beim MTV Braunschweig.

Von Jürgen Hansen

Der Klassenerhalt rückt immer näher: Dank ihres 3:1-Siegs beim Tabellendrittletzten SV Olympia Braunschweig haben Vallstedts Landesliga-Volleyballer sich einen Drei-Punkte-Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz herausgeschmettert. Ausgerechnet auf einer ungewohnten Position trumpfte dabei Faris Abdo auf.

19.12.2018

Was für ein Finale: Die Spielzeit war abgelaufen, als die C-Junioren der HSG Nord bei einer Ein-Tor-Führung noch einen Freiwurf des Gegners überstehen mussten. Torwart Henner Wilck parierte und rettete den Sieg in der Handball-Landesliga. Zu dem trug auch der starke Lasse Planitz mit zehn Toren bei.

19.12.2018

Die Regionsoberliga-Handballer des MTV Groß Lafferde II mischen weiter im Meisterschaftskampf mit. Sie kletterten durch ihren 29:24-Heimsieg gegen Thiede auf Platz zwei. Unterstützung erhielten sie dabei vom Lokalrivalen SG Zweidorf/Bortfeld II, der Spitzenreiter SG VfL Wittingen/Stöcken II hauchdünn bezwang.

19.12.2018