Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Angstgegner kommt zu den Jahnerinnen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Angstgegner kommt zu den Jahnerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 15.03.2019
Torhüterin Caroline Kilsbach wird viel Arbeit bekommen. Quelle: IM
Anzeige
Peine

Sie haben die HSG Göttingen zu Gast, gegen die sie seit ihrer Oberliga-Zugehörigkeit immer hohe Niederlagen einstecken mussten.

MTV Vater Jahn PeineHSG Göttingen (Sonnabend, 18.30 Uhr). MTV-Trainer Carsten Bührig bezeichnet die Gäste als unangenehmen Gegner: „Sie sind in der Abwehr sehr schwierig zu spielen. Sie gehen mit vollem Körpereinsatz in die Eins-gegen-Eins-Situationen. In den bisherigen Spielen bekamen wir diese Spielweise nie in den Griff und haben bei unseren Niederlagen immer über 30 Gegentore kassiert. Und zwar mit mindestens acht Toren Unterschied.“ Auch der Tabellenzweite Badenstedt habe vor zwei Wochen gegen die HSG verloren. „Daran sieht man, welche Qualität unser Gegner hat.“

Anzeige

Gegen den besagten TV Hannover-Badenstedt II kassierten die Peinerinnen vorige Woche eine 31:34-Niederlage. Dabei leisteten sie sich in der Offensive viele vermeidbare Fehler.

Im jetzigen Heimspiel fordert Bührig – „es wird langsam Zeit für die ersten beiden Punkte gegen Göttingen“ – von seiner Mannschaft daher neben einem aggressiven Abwehrverhalten mehr Konzentration beim Umschalten. „Und um Göttingen im Angriff immer wieder vor neue Aufgaben zu stellen, haben wir diese Wochen verschiedene Abwehrformationen trainiert“, berichtet der MTV-Trainer, der neben der langzeitverletzten Neele Heiligentag (Kreuzbandriss) bis zum Saisonende berufsbedingt auf Michelle Thurau verzichten muss.

Von Jürgen Hansen

Anzeige