Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Häusler holt Gold, Weidemeier Silber
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Häusler holt Gold, Weidemeier Silber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 24.07.2019
Wilfried Häusler und Wolfgang Weidemeier (rechts) mit ihren Medaillen. Quelle: privat
Chemnitz

Wer hebt am meisten? Rund 120 Athleten waren in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen bei den Deutschen Meisterschaften in Chemnitz am Start – darunter Wilfried Häusler und Wolfgang Weidemeier. Die beiden Jahner hatten sich gegen sechs beziehungsweise vier Konkurrenten in ihren Klassen durchzusetzen.

Häusler meisterte das mit Bravour und ließ seine Mitstreiter in der Klasse bis 74 kg (ab 70 Jahre) bei einem Körpergewicht von 72,5 kg mit sicher gehobenen 150 kg hinter sich.

„Ich hatte lange Salat gegessen, um unter die 74 Kilo zu kommen. Das hat funktioniert“, freute sich der Jahner. Er gewann nicht nur gegen die schwereren Mitstreiter, sondern sicherte sich mit seiner Leistung auch den Sieg in der Relativwertung, einen Sonderpokal und zum 38. Mal den Titel des Deutschen Meisters.

Für Gold reichte es bei Weidemeier nicht. Der Peiner trat in der Altersklasse ab 60 Jahren bei einem Körpergewicht bis 105 kg an. Er hob 190 Kilo im ersten Versuch und 210 im zweiten – was zu diesem Zeitpunkt der zweite Platz war. Dann ließ er 220 Kilo auflegen, um die Goldmedaille zu erringen – und scheiterte daran. „Er musste sich mit der Silbermedaille zufriedengeben, aber es war trotzdem eine starke Leistung“, lobte Vereinskollegen Häusler.

Von Michelle Mook

Nur 38 Zentimeter fehlten: Kugelstoßer Werner Weber von der LG Peiner Land hat nur knapp die Bronze-Medaille bei der Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik-Senioren in Leinefelde-Worbis verpasst, war mit seiner Leistung aber zufrieden. Über Finalplätze freuten sich zudem die Sprinter Annelie Kunisch und Eckhard Leistner.

22.07.2019

36 Gegentore kassiert – und trotzdem gewonnen. Einen torreichen Testspiel-Sieg feierten Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballer, die den Landesligisten HG Elm mit 40:36 bezwangen. Ein Sonderlob sprach MTV-Trainer Dennis Bühn Torwart-Neuzugang Niklas Peinz aus. „Er hat gleich gezeigt, dass er eine Verstärkung für uns ist.“

15.07.2019

Dieses Turnier ist beliebt: Gleich 240 Spieler schlugen beim Herzog-Ferdinand-Pokal in Vechelde auf. Die Vertreter aus dem Landkreis Peine räumten fünf Siege ab, am erfolgreichsten war Lokalmatador Simon Juras von der SG Vechelde/Lengede II. Die weiteste Anreise hatten zehn Holländer vom BC Drachten.

12.07.2019