Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Gegner hat Respekt vor den Vikings
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Gegner hat Respekt vor den Vikings
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 15.11.2019
Hier haut Christian Theuerkauf den Ball am Block der VSG Ammerland vorbei. Auf ähnliche Aktionen hoffen die Vikings auch Sonntag im Auswärtsspiel. Quelle: Foto: Ralf Büchler
Anzeige
Vechelde

Das wird schwer für die Vallstedt Vechelde Vikings. In der Volleyball-Regionalliga muss das Team am Sonntag bei der VSG Ammerland in Westerstede antreten. Die Gastgeber sind Tabellenzweiter und gehören zu den Titelfavoriten.

VSG Ammerland – Vallstedt Vechelde Vikings (Sonntag, 16 Uhr).Ammerland hat ein Top-Team, das individuell sehr gut besetzt ist“, erklärt Vikings-Spieler Oliver Wendt. Vom Können her brauchen sich aber auch die Vikings nicht zu verstecken. „Das wird auf jeden Fall ein cooles Spiel“, meint Wendt.

Anzeige

In der Saison 2017/2018 hatte die VSG noch in der dritten Liga gespielt, und auf dem Level sei auch noch die Vereinsstruktur und die Halle, sagt er. Vergangene Saison hatten die Vallstedter die VSG mächtig ins Schwitzen gebracht. Nach einem 0:2-Rückstand glichen sie in Westerstede noch aus und schnupperten bis zum 10:10 im Tie-Break an einer faustdicken Überraschung. Den Satz verloren die Gäste zwar mit 12:15, knöpften aber dem Gastgeber einen Punkt ab. Und am Ende der Saison lag Ammerland einen Punkt hinter Meister Lintorf.

„Unsere Gastgeber werden also einen gehörigen Respekt vor uns haben. Viele unserer Spieler kennen sie ja auch aus der Beach-Saison“, sagt Wendt, der hofft, dass sein Team diesen Respekt ausnutzen kann. „Es wird viel auf den Block ankommen. Und unsere Annahme muss klappen“, sagt er.

Er selbst kann allerdings nicht spielen – aufgrund eines Muskelfaserrisses im Rücken. „Wenn ein Volleyballer Fußball spielt, kommt so etwas dabei heraus“, stellt er wenig begeistert fest. Außer auf Wendt muss Trainer Heiko Herzberg auch noch auf Jens Schulze (privat verhindert) verzichten.

Von Matthias Press