Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Fußball-Papas und Leichtathleten sorgen für Rekord
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Fußball-Papas und Leichtathleten sorgen für Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.02.2019
Stolz auf das Ergebnis: Die Teilnehmer der Sportabzeichen-Verleihungsfeier im Vechelder Gasthaus Geldmacher.
Stolz auf das Ergebnis: Die Teilnehmer der Sportabzeichen-Verleihungsfeier im Vechelder Gasthaus Geldmacher. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Vechelde

Das Sportabzeichen in der Gemeinde Vechelde boomt. Das Rekordergebnis des Vorjahres konnte der Stützpunkt sogar noch einmal um 30 Absolventen auf 237 steigern. „Das ist grandios“, schwärmt Walter Junge aus dem Prüferteam, der aber auf eine weitere Statistik fast noch stolzer ist: Gleich 70 Ersterwerber gab es. „Das ist richtig viel“, freute er sich und hat große Hoffnung, dass es sogar noch weiter nach oben geht.

Drei Hauptgründe hat Walter Junge dafür ausgemacht, dass trotz der Super-Hitze im Sommer erneut ein Stützpunkt-Rekord gelang:

Erstens: Der SV Arminia Vechelde hat in sein Fußball-Camp für Kinder erneut eine Sportabzeichen-Aktion integriert – mit einem kleinen, aber feinen Unterschied. „Diesmal waren noch mehr Väter dabei, unser Prüferteam hatte ordentlich zu tun“, lobte Junge. 44 Nachwuchsfußballer und 26 Erwachsene warfen, liefen und sprangen, um die Bedingungen zu erfüllen.

Zweitens: Die Leichtathletik-Abteilung des MTV Vechelde hat einen Trainingstag komplett dem Sportabzeichen gewidmet. „Das hat einen zweistelligen Zuwachs gebracht“, stellte Junge erfreut fest.

Und Drittens: Die ungewöhnlich große Anzahl an Prüfern am Stützpunkt trägt Früchte. „Wir sind gleich 16 Prüfer, und die kommen nicht nur aus Vechelde. Jeder lässt seine Kontakte spielen“, sagt Junge. Und schon war das nächste Rekord-Ergebnis perfekt. Doch das führte zu einem Platz-Problem.

120 Absolventen bei den Kindern und Jugendlichen sowie 117 Erwachsenen standen 195 Plätze gegenüber, die es im Saal des Vechelder Gasthauses Geldmacher gibt. Für die Verleihungsfeier musste sich der Stützpunkt diesmal deshalb etwas einfallen lassen. „Wir haben uns dazu entschieden, den Kindern und den Jugendlichen die Sportabzeichen bereits beim Straßenfest zu übergeben“, erläutert Junge. Für den Adventsmarkt wird die Hildesheimer Straße im Ort gesperrt, die Sportabzeichen-Schüler erhielten ihre Urkunden und Abzeichen auf der Bühne. „Das fanden die auch gut, weil sie mehr im Mittelpunkt standen. Deshalb wollen wir das das nächste Mal wieder so machen“, sagt Junge.

Etwas Neues wollen die Vechelder dagegen bei der Radfahr-Prüfung ausprobieren. Der Stützpunkt wird die Strecke in diesem Jahr ändern. Statt über Wedtlenstedt und Bortfeld soll es über Vallstedt, Bodenstedt und Liedingen gehen. Der große Vorteil: „Es gibt auf dieser Strecke fast überall Radwege. Davon erhoffen wir uns noch mehr Starter“, sagt Junge.

Schon am 3. Mai startet der Stützpunkt Vechelde wieder in die Saison. Am 17. August steigt der „Tag des Sportabzeichens“. Wenn es gesundheitlich klappt, ist Margard Bock-Brendel garantiert wieder dabei. Die 78-Jährige ist Vecheldes Sportabzeichen-Königin, sie führt die Rangliste mit inzwischen 41. Wiederholungen an – und das immer in Gold.

Von Christian Meyer

Sport Regional Handball-Landesliga Männer - Oppermann hält den HSG-Sieg fest
19.02.2019
19.02.2019
Sport Regional Handball-Oberliga der Frauen - Am Ende blieb sogar Zeit zum Testen
18.02.2019