Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Fans können den Saionauftakt der Vikings im Stream verfolgen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional

Fans können den Saionauftakt der Vikings im Stream verfolgen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 18.09.2020
Konzentration beim Aufschlag: Die Vikings (schwarz) haben vergangene Saison den USC Braunschweig II zweimal geschlagen. Die Serie soll an diesem Samstag fortgesetzt werden. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Vechelde

Die Regionalliga-Volleyballer der Vallstedt Vechelde Vikings haben in der Saisonvorbereitung viele technische Elemente trainiert. Kurzfristig ist vor dem Saisonauftakt noch eines dazugekommen: „Weil aufgrund der Corona-Auflagen keine Zuschauer beim Derby dabei sein dürfen, werden wir das Spiel streamen. Beim Training haben wir es ausprobiert“, sagt Mannschaftskapitän Torben Paetzold.

Vallstedt Vechelde Vikings – USC Braunschweig II (Samstag, 20 Uhr). Die Fans können unter https://m.twitch.tv/vvvikingsvolleyball das Spiel live verfolgen. „Es ist natürlich außerordentlich schade, dass gerade bei dieser Partiel keine Zuschauer dabei sind“, bedauert Paetzold. „Musik soll es aber trotzdem geben.“

Anzeige

Er hofft, dass über den Stream ein Sieg der Vikings zu verfolgen ist. Die Leistungsstärke der Gäste, die vergangene Saison zweimal gegen die Vikings verloren, sei kaum einzuschätzen. „Die Hälfte der Spieler im Kader kenne ich nicht“, stellt Paetzold fest. Er weiß aber, was seine Mannschaft kann. Trainer Heiko Herberg habe beim Abschlusstraining nochmal betont, dass die Mannschaft einen guten Fitness- und Trainingsstand habe.

„Wir haben zuletzt auch nochmal zwei Wochenenden intensiv gearbeitet“, sagt Paetzold. Ein Vorteil im Vergleich zur vergangenen Saison sei, dass durch die drei Neuzugänge – Libero Daniel Dinter, Diagonalangreifer Lennart Mann und Zuspieler Maximilian Sonnenberg – mehr Breite im Kader vorhanden ist. „Wir können auf den Positionen jetzt mehr rotieren.“

Zwei Viking-Spieler rotieren seit kurzem zuhause: Bastian Ebeling ist vor wenigen Tagen Vater von Söhnchen Matteo geworden, Fabian Regier im Juni von Töchterchen Eline-Sophie. Letzterer macht gerade Familien-Urlaub und wird gegen den USC II nicht dabei sein. Und Trainer Heiko Herberg ist beruflich verhindert. Stefan Saltzmann vertritt ihn.

Von Matthias Press