Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional „Es hat klick gemacht“: Lafferder ärgern Zweiten
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional „Es hat klick gemacht“: Lafferder ärgern Zweiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 14.11.2019
Lars Hansen steuerte gleich zehn Tore zum Überraschungssieg der Groß Lafferder A-Jugend gegen den Landesliga-Zweiten bei. Der MTV besiegte die SG Börde mit Ex-Teamkollegen 27:21. Quelle: Foto: Ralf Büchler
Anzeige
Kreis Peine

Die Tabellenführung übernommen haben die C-Junioren der SG Zweidorf/Bortfeld nach ihrem vierten Sieg in Folge.

A-Junioren

MTV Groß Lafferde – SG Börde 27:21 (9:11). Einen Pausen-Rückstand drehten die Groß Lafferder mit einer starken zweiten Hälfte noch in einen klaren Sieg. „In der zweiten Hälfte hat es endlich klick gemacht bei uns“, freute sich MTV-Linksaußen Jakob Schmidt. Vor allem schlugen die Groß Lafferder Kapital daraus, dass die Gäste nach jedem Angriff zwei Wechsel für die Defensive vornahmen. „Wir haben mehr Tempo gemacht und ausgenutzt, dass die SG noch unsortiert war. Das hat die ersten 15 Minuten nach der Pause richtig gut geklappt“, schilderte Jakob Schmidt.

Anzeige

So drehte der Außenseiter einen 9:11-Rückstand in eine 17:16-Führung. Dass der MTV danach sogar bis auf 20:16 enteilte, lag auch am bärenstarken B-Jugend-Aushilfs-Keeper Bennet Stanitzek. „Er hat ein überragendes Spiel gemacht und unter anderem mehrmals bei Kontern pariert. Das hat Börde mega-demoralisiert“, sagte Teamkollege Jakob Schmidt.

So feierten die Groß Lafferder einen überraschend klaren Sieg gegen das Team des ehemaligen MTV-Herren-Trainers Jens Klein, für den auch ehemalige Lafferder Spieler wie Finn Bugdoll und Karl Gappenberger auflaufen. Wer bei der SG allerdings fehlte, war Torjäger Immo Tostmann. „Ohne ihn hatte die SG im Angriff auch nicht so den richtigen Plan. Davon haben wir sicherlich auch profitiert“, merkte Jakob Schmidt an.

MTV: Wittenberg (3), Hansen (10), Fischer (4), Thomas (1), Zellmann (3), Simon Schmidt (4), Jakob Schmidt (2).

C-Junioren

SG Zweidorf/Bortfeld – HSG Schaumburg-Nord 33:22 (13:10). Eine Umstellung in der Abwehr brachte die SG auf die Siegerstraße. „Anfangs haben wir den starken Kreisläufer der HSG nicht in den Griff gekriegt. Dann haben wir Nick Hädrich gegen ihn gestellt. Und das hat gefruchtet, Nick hat richtig zugepackt“, lobte SG-Trainer Phillip Lehne. In der Folge spielte sein Team vorne und hinten stark. Dass die SG direkt nach der Pause von 13:10 spielentscheidend auf 22:13 (35.) enteilte, sei zudem ein Verdienst von Keeper Simon Georgi gewesen. „Er hat einen super Tag erwischt. Zusammen mit Nick war er der Faktor dafür, dass es am Ende so deutlich wurde“, stellte Coach Phillip Lehne erfreut fest. Die meisten Tore erzielte Ben Pullner, der gleich 14 Treffer zum Kantersieg beitrug und auf Platz zwei der Torjäger-Liste kletterte.

Am Ende konnte sich die SG nicht nur über den vierten Sieg in Folge freuen, sondern auch über die Tabellenführung. Spitzenreiter Meerhandball stolperte beim Fünften Ehmen. „Damit hatte ich nicht gerechnet. Wir müssen bald auch nach Ehmen, ich bin gespannt, was uns dort erwartet“, sagte Lehne.

SG: Jared Kniep (2), Beckers (5), Pullner (14), Klusmann (2), Bennet Kniep (1), Wilke (2), Schatz (2), Hädrich (5).

Von Christian Meyer