Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Eine „coole Socke“ sorgt für einen Heimsieg
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Eine „coole Socke“ sorgt für einen Heimsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 05.08.2019
Wieder nicht zu schlagen: Mit zwei konstant guten Ritten auf ihrer Schimmelstute Safira R gelang Barbara Riedel (RFV Woltorf) die Titelverteidigung. Quelle: Foto: Ralf Büchler
Blumenhagen

„Wir waren sehr zufrieden, denn wir hatten viele Zuschauer, viele Teilnehmer, kaum Absagen und die Besucher haben gut gegessen“, stellte Klubchefin Nicole Gödecke erfreut fest. Auch sportlich lief es für den Ausrichter, der mit Yasmin Mamerow eine Siegerin sowie mit Jessika Grimm eine Silbermedaillen-Gewinnerin bei der integrierten Kreismeisterschaft der Springreiter stellte – und dann noch einen kuriosen Dreifach-Triumph im A*-Stilspringen einfuhr.

Giulia Himstedt gewann die Prüfung auf ihrer Stute Lady Lola überzeugend mit der Wertnote 8,0. Sie reitet zwar für den Verein Sportreiter Peiner Land, ist aber Jugendwartin des Blumenhagener Vereins. Die Heimkulisse beflügelte offenbar, denn Platz zwei schnappte sich Jessika Grimm auf ihrer Stute mit dem schönen Namen „Chefin van der Hofe“ (7,6) vor Klubkollegin Yasmin Mamerow (Feuerblitz, 7,4). „Das war einfach toll, dass wir alle drei da auf dem Treppchen standen – zumal wir alle überrascht waren. Julia und Jessika hatten ihre Pferde schließlich erstmals überhaupt bei einem Turnier unter dem Sattel“, verriet Yasmin Mamerow.

„Das war ein echter Höhepunkt“, schwärmte auch Klubchefin Nicole Gödecke von dem Dreifach-Triumph. Für sie war das Turnier aber noch aus einem anderen Grund ein ganz besonderes – es war ihr erstes als Mutter. Vor sechs Wochen hatte sie Tochter Frida geboren und pendelte zwischen Turnier und Elternhaus. „Immer wenn Oma angerufen hat, ging es zum Stillen.“ Das klappte gut, weil sich die Klub-Chefin auf ihre Helfer verlassen konnte.

Eine seltene Titelverteidigung und Überraschungssiege gab es in der Kreismeisterschaftswertung.

Leistungsklasse 3/4

Ihre Konstanz zahlte sich aus: Mit dritten Plätzen im L-Springen und im L-Stilspringen schaffte Barbara Riedel (RFV Woltorf) auf ihrer Schimmelstute Safira R die Titelverteidigung. „Mein Pferd ist in Topform – und das, obwohl wir gar nicht mehr so regelmäßig an Turnieren teilnehmen, weil mir die Zeit fehlt“, stellte die Sophientalerin nach ihrer Aufholjagd erfreut fest. Im L-Springen hatte Gesine Homann-Höper (RFV Plockhorst) die Konkurrenz noch aufgemischt. Mit ihrer erfahrenen Stute Van Vilinda hatte sie mit der Topzeit von 58,00 Sekunden lange geführt, ehe Florian Berkhoff (RFV Woltorf) sie mit Chester K noch überholen konnte. Doch die 53-Jährige konterte erfolgreich, denn sie hatte mit Veryan Green noch ein zweites Pferd am Start. „Das war ein echter Vorteil, ich konnte schonmal gucken, wo man noch Zeit rausholen konnte. Dann ich bin ich nochmal volles Risiko gegangen – und das hat sich ausgezahlt“, erklärte Homann-Höper. Der Vollgas-Ritt von 56,90 Sekunden bescherte ihr den Prüfungssieg und die Führung in der Kreismeisterschaftswertung. Dass sie dort noch abgefangen wurde, nahm sie sportlich und freute sich trotzdem riesig über Platz drei. Denn: „Ich bin erst ein paar Tage zuvor überhaupt in die Leistungsklasse 4 aufgestiegen. Das Stilspringen war leider nicht so der Brüller, aber das hatte ich erwartet. Veryan Green ist eher ein Kampfschwein im Parcours, das sieht dann halt nicht ganz so gut aus.“

Eine Wertnote von 6,5 bekamen die beiden. Barbara Riedel überzeugte mit einer 7,5 und machte die Titelverteidigung perfekt.

1. Barbara Riedel (RFV Woltorf, 74,5), 2. Corinna Consior (RFV Woltorf, 72,5), 3. Gesine Homann-Höper (Plockhorst, 68,5).

Leistungsklasse 5

Die Kreismeisterin kommt vom Reit- und Fahrverein Vechelde. Mit einem Null-Fehler-Ritt und mehr als vier Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte gewann Malena Mörig mit ihrer zehnjährigen Stute Pia Lotta die Springprüfung der Klasse A**. „Ich hatte ein bisschen Glück und ein schnelles Pferd. Pia Lotta ist manchmal etwas zappelig, aber dafür umso flotter“, bilanzierte die 17-Jährige.

Ihr Pferd durfte sich über eine knackig-süße Siegerprämie freuen: Eine Extra-Portion Karotten. „Die ist sie am liebsten“, sagte Malena Mörig, die dank ihres schnellen Ritts noch Lokalmatadorin Jessika Grimm überholte, die mit ihrer Wertnote von 7,6 nach dem A*-Stilspringen geführt hatte.

Der drittplatzierte Justus Krüger war der einzige männliche Starter der Kreismeisterschaft, der es aufs Podium schaffte.

1. Malena Möring (RFV Vechelde, 74,5), 2. Jessika Grimm (RFV Blumenhagen, 71,5), 3. Justus Krüger (RFV Wipshausen, 71).

Schönes Erinnerungsfoto: Der Vorsitzende des Kreisreiterverbands, Hans-Heinrich Berkhoff (rechts), und Vorstandsmitglied Denise Leuwer (links) mit allen Medaillen-Gewinnern der Kreismeisterschaft. Quelle: Matthias Grimm

Leistungsklasse 6

Dieser Heimsieg hat die Kreismeisterin selbst völlig überrascht: „Denn eigentlich ist mein Pferd ein Dressurpferd, und ich bin das erste Mal überhaupt eine Prüfung in dieser Klasse geritten“, stellte Yasmin Mamerow vom Reit- und Fahrverein Blumenhagen begeistert fest.

Mit ihrem elfjährigen Hannoveraner Feuerblitz mischt sie ihre erste Turnier-Saison im Springreiten mit – und räumte gleich den Kreismeistertitel ab. Mit Platz drei und einer Wertnote von 7,40 in der Stilspringprüfung der Klasse A* schob sich die 30-Jährige in der Kreismeisterschafts-Wertung noch nach vorne – und das erklärte die Adenbüttelerin auch mit dem Auftritt ihres Wallachs. „Er hat ein unwahrscheinliches Kämpferherz und ist regelrecht über die Hindernisse geflogen. Normalerweise ist er sehr sensibel und eher nervös. Doch diesmal war er eine coole Socke“, freute sich Yasmin Mamerow.

Mitgelitten hat sie allerdings mit ihrer Freundin Katharina Elligsen vom Reit- und Fahrverein Plockhorst. Denn die hatte in der Stilspringprüfung der Klasse E noch mit der Wertnote 8,0 die Konkurrenz dominiert, doch in der entscheidenden Prüfung hatte sie Pech und konnte sich nicht platzieren.

1. Yasmin Mamerow (RFV Blumenhagen, 75,5 Punkte), 2. Dany Bremus (RFV Woltorf, 70,5), 3. Sophia Oltmann (RSV Clauen, 70).

Daumen hoch für einen Blumenhagener Dreifach-Triumph: Giulia Himstedt (von links), Jessika Grimm und Yasmin Mamerow belegten die Plätze eins bis drei im A*-Stilspringen. Quelle: Matthias Grimm

Nachwuchspreis

Melina Blümel vom Reit- und Fahrverein Woltorf stellte ihr Talent unter Beweis. Im Dressur-Reiterwettbewerb überzeugte sie mit einer Wertnote von 7,5 und Prüfungsplatz zwei, im Springreiter-Wettbewerb schaffte sie es mit ihren Hannoveraner Wallach Salt ’N’ Peppa auf Platz vier und gewann damit die Nachwuchspreis-Wertung mit vier Punkten Vorsprung vor Vereinskollegin Jolina Löning.

Gesine Homann-Höper vom Reit- und Fahrverein Plockhorst (hier auf Van Vilinda) schaffte gleich mehrere vordere Plätze. Quelle: Ralf Büchler

Die Peiner Platzierten im Überblick

Gleich drei Prüfungssiege feierten Peiner Reiter beim Turnier in Blumenhagen.

Dressurprüfung Klasse A**: 5. Stella Brackmann (Vechelde, Earth, Wertnote 6,5).

Dressurprüfung Klasse A*: 3. Lea Sophie Dopatka (Wipshausen, Betzi, 7,3), 10. Ann-Kathrin Fricke (Blumenhagen, Dibolo, 6,7).

Dressur-Reiterprüfung Kl. A: 4. Ann-Kathrin Fricke (Blumenhagen, Dibolo, 7,2), 9. Lea Sophie Dopatka (Wipshausen, Betzi, 6,7).

Dressur-Reiterprüfung Kl. E: 4. Lea Sophie Dopatka (Wipshausen, Betzi, 7,1).

Reiter-Wettbewerb: 4. Jolina Löning (RFV Woltorf, Wannabe Lady).

Dressur-Wettbewerb: 3. Nadine Gärtner (Woltorf, Shadow Boy, 6,7).

Dressur-Reiter-Wettbewerb: 2. Melina Blümel (Woltorf, Salt ’N’ Peppa, 7,5).

Springreiter-Wettbewerb: 4. Melina Blümel (Woltorf, Salt ’N’ Peppa, 7,2), 6. Jolina Löning (Woltorf, Josephine, 7,1).

Springpferde-Prüfung Kl. A*, Abteilung 1: 1. Giulia Himstedt (Sportreiter Peiner Land, Lady Lola, 8,0), 2. Jessika Grimm (Blumenhagen, Chefin van der Hofe, 7,6), 3. Yasmin Mamerow (Blumenhagen, Feuerblitz, 7,4). Abteilung 2: 2. Luisa Münnich (Wipshausen, Finnlay, 7,5), 4. Justus Krüger (Wipshausen, Fiorano, 7,3), 7. Malena Mörig (Vechelde, Pia Lotta, 6,9).

Springprüfung Kl. A**: 1. Malena Mörig (Vechelde, Pia Lotta, 0 Fehler, 38,22 Sekunden), 2. Gesine Homann-Höper (Plockhorst, Veryan Green, 0, 42,77), 3. Gesine Homann-Höper (Plockhorst, Van Vilinda, 0, 43,68), 5. Kimberly Blümel (Woltorf, Maistern, 0, 45,56), 6. Julia Thiel (Blumenhagen, Starlight, 0, 50,68), 8. Justus Krüger (Wipshausen, Fiorano, 4, 42,40).

Springprüfung Klasse A**: 2. Annabell Fischer (Blumenhagen, Valerie, 0 Fehler, 61,75 Sekunden), 3. Malena Mörig (Vechelde, Pia Lotta, 4, 48,90), 7. Stella Brackmann (Vechelde, Clementine, 4, 56,14).

Springprüfung Klasse L: Abteilung 1: 1. Gesine Homann-Höper (Plockhorst, Veryan Green, 0 Fehler, 56,90 Sekunden), 2. Gesine Homann-Höper (Plockhorst, Van Vilinda, 0, 58,00), 3. Barbara Riedel (Woltorf, Safira R, 0, 60,54), 4. Dirk Ehlers (Woltorf, Arango, 0, 61,47). Abteilung 2: 1. Florian Berkhoff (Woltorf, Chester K, 0, 57,15), 2. Corinna Gonsior (Woltorf, Diadero, 0, 59,20), 3. Jörn Künnemann (Woltorf, Samai, 0, 60,66).

Stilspringprüfung Klasse L: 3. Barbara Riedel (Woltorf, Safira R, 7,5).

Stilspringprüfung Klasse E: 1. Katharina Elligsen (Plockhorst, Costessey, 8,0), 6. Yasmin Mamerow (Blumenhagen, Feuerblitz, 7,10), 8. Sophia Oltmann (Clauen, Philippa, 7,0).

Stilspringen-Wettbewerb: 4. Nadin Gärtner (Woltorf, Shadow Boy, 6,7).

Von Christian Meyer

39,50 Sekunden galt es für die LG Peiner Land zu unterbieten, um den Gewinn von 2000 Euro bei den SAT.1-Regional-Sommerspielen zu verdoppeln. Das klappte gestern bei der Live-Sendung zwar nicht, den doppelten Gewinn gibt’s aber trotzdem. Denn weil die LG auch bei zweiten Mal schneller war als die konkurrenten, spendierte der Sender den zweiten 2000-Euro-Gutschein dennoch.

02.08.2019

Großer Aufgalopp: 650 Nennungen notierte der Reitverein Blumenhagen für das Dressur- und Springturnier am Samstag und Sonntag. Dabei werden die Kreismeister im Springen ermittelt. Am Start ist auch Titelverteidigerin Barbara Riedel vom Reit- und Fahrverein Woltorf.

01.08.2019

Der Jahner Tennis-Spieler Hans Heinrich Brandes aus Peine komplettiert den Vorstand des Kreissportbundes und besetzt das beim jüngsten Kreissporttag im Juni freigewordene Amt des stellvertretenden Vorsitzenden für Finanzen. Die Besetzung erfolgt vorerst kommissarisch.

31.07.2019