Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional „Es ist ein Glück, dass wir auf so gute Leute wie Carsten zurückgreifen können“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional

„Ein Glück, dass wir auf so gute Leute wie Carsten zurückgreifen können“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 11.11.2021
Carsten Gruhn sprang bei Arminia Vechelde ein und holte zwei wichtige Siege.
Carsten Gruhn sprang bei Arminia Vechelde ein und holte zwei wichtige Siege. Quelle: Foto: Isabell Massel
Anzeige
Vechelde

Der zweite Sieg in Folge ist Arminia Vechelde in der Tischtennis-Verbandsliga der Männer gelungen. Mit jetzt 6:8 Punkten schaffte das Team von Kapitän Josef Rempe einen Puffer zu den Abstiegsrängen und schob sich auf Tabellenrang fünf vor.

Badenstedter SC – Arminia Vechelde 6:9. Erst am Spieltag war klar, dass Jan Fichtner ausfällt. Seine Rückenbeschwerden ließen einen Einsatz nicht zu. „Dabei war Jan zuletzt so gut in Form“, sagte Rempe. „Das waren keine guten Vorzeichen.“

Carsten Gruhn aus der zweiten Mannschaft sprang ein, obwohl er aus der Nachtschicht kam und am Tag zuvor in der Bezirksoberliga beim 9:4-Sieg gegen den TTC Berkum im Einsatz war. Ausgerechnet er erwies sich dann aber als Erfolgsgarant mit zwei Einzel-Siegen. „Carsten kann sehr gut spielen, und Minuten später läuft es gar nicht. Diesmal hat er überragend gespielt, ohne ein Tief“, lobte Rempe. Zudem bewies Gruhn Nervenstärke: Im ersten Spiel wehrte er einen Matchball ab, und beide Einzel gewann er im fünften Satz.

Dabei war die Partie für die Vechelder gar nicht gut gestartet. Zwei der drei Doppel gaben sie ab, nur Rempe und Patrick Lippe gewannen. Von den ersten vier Einzeln verloren sie drei, nur Klaus Kotke punktete. „Er hat seine gute Form gefunden“, stellte Rempe fest.

2:5 lagen die Arminen zurück, aber nun holte das untere Paarkreuz mit Carsten Gruhn und Mirko Quoll die Punkte. Es war der Startschuss für die Aufholjagd. Bis auf Rrempe, der dem überragenden Badenstedter Jan-Helge Petri unterlag, gewannen die Arminen alle Spiele der zweiten Runde.

„Wir haben den Rückenwind aus dem Sieg gegen Bovenden mitgenommen und immer dran geglaubt, gewinnen zu können“, sagte Rempe. „Und es ist ein Glück, dass wir auf so gute Leute wie Carsten aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen können.“

Spiele: Jan-Helge Petri/Johannes Lahring – Pascal Preis/Klaus Kotke 3:1. Ugur Circioglu/Olaf Mindermann – Josef Rempe/Patrick Lippe 0:3. Klaudius Krapiec/Malte Bartels – Mirko Quoll/Carsten Gruhn 3:0. Petri – Lippe, 3:0. Circioglu – Rempe 3:1. Krapiec – Kotke 1:3. Lahring – Preis 3:1. Bartels – Gruhn 2:3. Mindermann – Quoll 0:3. Petri – Rempe 3:0. Circioglu – Lippe 0:3. Krapiec – Preis 0:3. Lahring – Kotke 0:3. Bartels – Quoll 1:3. Mindermann – Gruhn 2:3.

Von Mathias Press