Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Drittliga-Favorit kommt: Gelingt Lafferde wieder ein Kempa-Trick?
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Drittliga-Favorit kommt: Gelingt Lafferde wieder ein Kempa-Trick?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 25.07.2019
Gute Erinnerungen: Im Testspiel gegen Erstligist Hannover-Burgdorf parierte Groß Lafferdes Keeper Lionel Lütgering mehrere Siebenmeter. Freitag geht’s gegen Drittligist Eintracht Hildesheim. Quelle: Isabell Massel
Groß Lafferde

„Meine Jungs werden eine kleine Sauna und den Dauerdruck des Drittligisten aushalten müssen. Aber darauf freuen wir uns, weil die Eintracht ein Aushängeschild der Handball-Region ist“, sagt MTV-Coach Dennis Bühn.

MTV Groß Lafferde – Eintracht Hildesheim (Freitag, 20 Uhr). Eine Ergebnis-Vorgabe wird Lafferdes Trainer seinem Team gegen die Profis und Halb-Profis nicht mit auf den Weg geben. Aber: „Ich will leidenschaftlichen Kampf und Bock auf Handball sehen. Wir wollen einem großen Gegner zeigen, dass wir auch Handball spielen können“, sagt Bühn.

Am 29. Juli vor zwei Jahren ist dem MTV das beeindruckend gelungen. Bei der 16:42-Niederlage vor 500 Fans gegen Erstligist Hannover-Burgdorf zeigten die frechen Lafferder Tim Tillak und Jonas Brunke den Profis doch glatt mal, wie ein perfekter Kempa-Trick geht. Ein paar schöne Tore wollen die Lafferder auch diesmal werfen. Doch Priorität hat etwas anderes: Die Abwehr-Arbeit.

„In der vergangenen Saison haben wir nicht unbedingt durch gute Abwehr-Arbeit geglänzt“, räumt Bühn ein, der deshalb mit seinem Team an der Defensive gearbeitet hat. „Zwei, drei Ideen werden wir auch mal auspacken“, kündigt Bühn Systemwechsel an. Für MTV-Handball-Abteilungsleiter Steffen Slabon hat der Stress-Test für die Defensive gegen einen Top-Gegner noch einen anderen Vorteil: „Gerade im Bereich Intensität und Absprache in der Abwehr können wir uns einiges bei den Hildesheimern abschauen“, sagt er.

Lafferdes Keeper dürfen sich auf glühende Hände einstellen. Jan Hagedorn und Florian Frühling werden den MTV-Kasten hüten und zeigen, was sie auf dem Kasten haben. Torwart-Neuzugang Niklas Peinz hätte sich auch gerne ausgezeichnet, doch er fehlt, weil er eine Jugendfreizeit betreut. Für Lionel Lütgering kommt die Partie nach seinem Kreuzbandriss noch zu früh. Doch er kann seine Teamkollegen mit einer Erinnerung an Gänsehaut-Momente motivieren: Gegen Burgdorf hielt Lütgering nämlich einen Siebenmeter und guckte gleich zwei weitere Strafwürfe des dänischen Olympia-Siegers Morten Olsen heraus. Das sind Momente, von denen Handball-Amateure träumen.

Auf zwei Spieler des Gegners freut sich MTV-Coach Dennis Bühn ganz besonders. Linkshänder-Rechtsaußen René Gruszka warf sich vergangene Saison zum Top-Torschützen der Hildesheimer. „Er wird garantiert etwas zaubern“, ahnt Bühn. Und mit Fynn Wiebe verbindet ihn sogar etwas persönliches: „Wir haben mal zusammen gearbeitet, als Fynn Praktikant bei Ole Siegel war.“

Auf mindestens 200 Zuschauer hofft Bühn. „Hildesheim will auch Werbung in eigener Sache machen, das sollte man sich nicht entgehen lassen“, sagt der MTV-Coach. Und gegen die Hitze haben sie in Groß Lafferde auch etwas: Es gibt kühle Getränke.

Tickets für das Testspiel-Schmankerl kosten 6 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Studenten, Rentner und Schüler. Für Kinder bis zehn Jahre ist der Eintritt frei. Einlass ist ab 19 Uhr.

Von Christian Meyer

3 Hallen, 126 Tische: Sieben Tischtennis-Spieler aus dem Peiner Land genossen ihr Senioren-EM-Abenteuer in Budapest. In den Doppeln trumpften Klaus Lemke und Olaf Papendorf mit dem Hauptrunden-Einzug auf und waren dort erst von den Trick-Aufschlägen des österreichischen Erstliga-Spielers Tarek Al Samhoury zu stoppen.

25.07.2019
Sport Regional Deutsche Meisterschaften / Kreuzheben - Häusler holt Gold, Weidemeier Silber

Dass sportlicher Erfolg nichts mit dem Alter zu tun hat, stellten die beiden MTV-Vater-Jahn-Oldies, Wilfred Häusler und Wolfgang Weidemeier bei den Deutschen Meisterschaften im Kreuzheben unter Beweis. Sie brachten eine Gold- und eine Silbermedaille mit nach Hause.

24.07.2019

Nur 38 Zentimeter fehlten: Kugelstoßer Werner Weber von der LG Peiner Land hat nur knapp die Bronze-Medaille bei der Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik-Senioren in Leinefelde-Worbis verpasst, war mit seiner Leistung aber zufrieden. Über Finalplätze freuten sich zudem die Sprinter Annelie Kunisch und Eckhard Leistner.

22.07.2019