Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Drei Titel: Amira Weber sahnt ab
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Drei Titel: Amira Weber sahnt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 26.02.2019
Amira Weber (LG Peiner Land) wurde Bezirksmeisterin im Kugelstoßen, im Hoch- und im Weitsprung. Quelle: Christian Engel
Salzgitter

Glänzende Bilanz: Bei den Bezirkshallenmeisterschaften in der Amselstieghalle in Salzgitter-Lebenstedt holten die Leichtathleten aus Peine etliche erste Plätze. Eifrigste Titelsammlerin war dabei die 13-jährige Amira Weber (LG Peiner Land), sicherte sie sich doch gleich dreimal Gold.

Zu Beginn des langen Wettkampftages katapultierte sie sich im Weitsprung auf sehr gute 4,50 Meter – Lohn war Rang eins. Anschließend überquerte sie die Hochsprunglatte auf dem etwas rutschigem Hallenboden bei 1,51 Meter. Auch diese Leistung bescherte ihr den obersten Podestplatz. Ihren dritten Titel ergatterte Amira mit der drei Kilogramm schweren Kugel, die sie auf 10,36 Meter wuchtete. „Wie man mit der Technik so weit stoßen kann“, sagte Vater Werner Weber. „Wenn Amira diese noch verbessern kann, geht es sicher noch ein Stück weiter.“

Erfolgreich war auch Webers Vereinskameraden Malte Pszolla. Er heimste in der Jugend U20 zweimal Gold ein, wobei er erneut sein Sprint- und Sprungtalent unter Beweis stellte. Im Finale über 60 Meter ließ er der Konkurrenz keine Chance (7,55 sek). Diese hatte auch im Weitsprung nach seinem Satz auf 5,74 Meter erneut das Nachsehen. Auch Johanna Langenhoff (weibliche Jugend U20/LG Peiner Land) entschied den Weitsprung-Wettbewerb für sich (5,08 m). „Ohne Spikes bis auf 10 Zentimeter an die persönliche Bestleistung heranzuspringen, ist schon eine tolle Leistung“, lobte Trainer Tobias Frie.

Spannend machte es Johanna Prediger (LG Peiner Land) im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U20. Lag sie bis zum sechsten und entscheidenden Versuch noch auf dem Bronzerang, gelang ihr bei diesem noch eine Steigerung auf 8,25 Meter, so dass sie sich in der Endabrechnung noch knapp Gold sichern konnte. Gleiches gelang ihrer Vereinskameradin Melissa Ullner (W15). Sie steigerte ihre persönliche Bestleistung auf 9,90 Meter und setzte sich damit gegen ihre Konkurrentinnen durch.

Einen tollen Wettkampf zeigte auch Niklas Hoops (TSV Mehrum, M15), denn das Sprungtalent holte gleich zwei Titel. Beim Weitsprung flog Hoops auf 5,15 Meter und damit weiter als alle Konkurrenten. Und im Hochsprung sprang er höher als alle anderen an diesem Tag (1,55 m).

Die jüngste Titelträgerin aus dem Peiner Land war die zwölfjährige Lilly Huter (LG). Über 60 Meter gab sie allen das Nachsehen und siegte in 8,85 Sekunden.

Weitere Podestplätze

Männer: Weitsprung: 3. Jens Thierse (LG) 6,19 m. Kugelstoßen: 2. Jens Thierse (LG) 10,81 m.

Weibliche Jugend U20:
60 m Hürden: 2. Johanna Langenhoff (LG) 11,20 sek.

Männliche Jugend U18: 60 m Hürden: 2. Jens Wiese (LG) 9,85 sek. Weitsprung: 3. Jens Wiese (LG) 5,31 m.

M15, Kugelstoßen: 2. Niklas Hoops (Mehrum) 9,60 m.

W15, 60 m: 3. Melissa Ullner (LG) 8,84 sek.

W14, Weitsprung: 3. Tabea Buchhagen (LG) 4,24 m.

W13, 60 m Hürden: 3. Jule Langenhoff (Mehrum) 11,84 sek.

M12, 60 m: 2. Simon Luka Deisteer (Vöhrum) 9,20 sek.

W12, Kugelstoßen: 2. Julia Beck (Vöhrum) 6,18 m.

Von Christian Engel

Nach zuvor drei sieglosen Begegnungen sind die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Sie gewannen zu Hause gegen den MTV Moringen mit 27:22. Ebenfalls einen Heimsieg feierte die HSG Nord Edemissen gegen den MTV Braunschweig III.

26.02.2019

Auch im zweiten Saisonspiel gegen den TV Stadtoldendorf hatten Groß Lafferdes Verbandsliga-Handballer wenig zu bestellen. Sie unterlagen dem Tabellenzweiten wie in der Hinrunde deutlich mit 22:29. Zudem verletzten sich Felix Büttner und Lukas Bühn.

25.02.2019

Sehr viel lief beim VfB/SC Peine in der 2. Badminton-Bundesliga in dieser Saison schief. Doch am Wochenende hatte das Team von Trainer Heiner Brandes neben dem Können das nötige Quäntchen Glück: Gegen den Tabellendritten TSV Trittau II gelang ein 5:2-Sieg, gegen den Tabellenzweiten Wesel ein 4:3-Erfolg.

25.02.2019