Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Drei Siege: Lafferde verfehlt sofortige Oberliga-Quali nur knapp
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Drei Siege: Lafferde verfehlt sofortige Oberliga-Quali nur knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.05.2019
Bärenstarker Auftritt: Niklas Zellmann (am Ball) erzielte 17 Tore für die A-Junioren des MTV Groß Lafferde in der ersten Relegationsrunde.
Bärenstarker Auftritt: Niklas Zellmann (am Ball) erzielte 17 Tore für die A-Junioren des MTV Groß Lafferde in der ersten Relegationsrunde. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Gross Lafferde

„Insgesamt können wir mit der gezeigten Leistung aber durchaus zufrieden sein und darauf in der nächsten Relegation-Runde aufbauen. Vor heimischer Kulisse hoffen wir auf einen Extra-Motivationsschub, um dann den Einzug klar zu machen“, betont MTV-Spieler Jakob Schmidt. Denn am Samstag, 15. Juni, dürfen die Groß Lafferder die nächste Runde austragen.

TuS Bothfeld – MTV Groß Lafferde 8:15 (1:8). Angeführt von einem bärenstarken Niklas Zellmann gelang dem MTV der perfekte Start ins Turnier. „Wir dominierten das Spiel von der ersten Minute an. Niklas war quasi unaufhaltbar und hatte mit seinen neun Toren einen großen Anteil am Sieg“, lobte Teamkollege Jakob Schmidt. Schon bis zur Pause hatte er mit seinem Team die Partie entschieden – auch weil die Abwehr gut verteidigte. „Der Bothfelder Angriff hatte dagegen keine Lösungen parat.“

MTV: Fischer (4), Thomas (1), Waschke (1), Zellmann (9).

MTV Groß Lafferde – TuS Lemförde 12:10 (6:3). Weil sie ihre schwächste Leistung des Tages zeigten, mussten die Groß Lafferder um den Sieg bangen. „Beide Mannschaften hatten zu Beginn große Probleme im Angriff, die der TuS jedoch schneller beheben konnte. Bis zur 13. Minute liefen wir einem Rückstand hinterher“, schilderte MTV-Spieler Jakob Schmidt. Doch dann steigerte sich sein Team etwas.

MTV: Wittenberg (1), Fischer (2), Waschke (6), Zellmann (3).

JSG Weserbergland – MTV Groß Lafferde 10:15 (3:9). Mit einem verdienten Start-Ziel-Sieg belohnten sich die MTVer für ihren im Vergleich zum Lemförde-Spiel deutlich stärkeren Auftritt. „Wir hatten das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Wieder einmal konnten wir uns auf unsere relativ kompakte Abwehr verlassen und waren im Angriff, bis auf ein paar kleine Schwächephasen, effizient“, bilanzierte MTV-Spieler Jakob Schmidt.

MTV: Hansen (2), Waschke (6), Zellmann (4), J. Schmidt (3).

MTV Groß Lafferde – JSG GIW Meerhandball 9:17 (5:7). Nach einem Traumstart mit einer 5:1-Führung brachen die Groß Lafferder im Entscheidungsspiel doch noch ein. „Wir agierten zunächst deutlich unaufgeregter und wacher als der Gegner. Nach einer Auszeit fand dieser jedoch ins Spiel“, stellte MTV-Spieler Jakob Schmidt fest. Eine 0:6-Schwächephase bescherte dem MTV sogar schon einen Pausen-Rückstand. Und mit zunehmender Spieldauer seien die Kräfte geschwunden, bedauerte Jakob Schmidt. „Der GIW-Sieg war am Ende auch in der Höhe verdient“, gab er zu.

MTV: Hansen (1), Thomas (1), Waschke (4), S. Schmidt (1), Zellmann (1), J. Schmidt (1).

Von Redaktion

Sport Regional Leichtathletik-Landesmeisterschaft - Peiner holen zwei Landestitel und Bronze
29.05.2019
29.05.2019